Volltext: Rings fallen Sterne

50 
Verzückung 
So steh ich. 
Rings glänzt das Meer 
chrystallnen Auges mir ins Antlitz 
und über meinen Schultern 
wölbt sich hoch 
der blutdurchtränkte, wehende Abendhimmel, 
ostwärts tanzt Hoffnung, 
wehende gehende Sterne auf. 
Ich höre die Himmel singen 
göttlichen Ohres 
und die Jahrtausende sehe ich zerbrechen 
am Felsen meiner Ewigkeit. 
Zu meinen Füßen reichen sich zwei Welten 
ihre Lichthände 
und ich stehe 
starren brennenden Leibes auf ewiger Insel. 
Im Norden 
wo nie eine Sonne steht, 
hastet krummen Rückens ein Weib, 
ruft und winkt. 
Der Hauch ihres Mundes ist leer 
und die Gesänge der Welt verschlingen ihn. 
So steh’ ich. 
Schwarzdiamanten wird des Meeres Auge. 
Auf meinem Haupte 
blüht das Abendrot.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.