Full text: Die Logik der Dichtung

119 
Struktur der epischen Dichtung selbst, sondern die des gesamten Systems der 
Dichtung, die durch inadäquate Anwendung dieser Begriffe verdunkelt wird, 
denn es handelt sich hier um Begriffe der Logik selbst. Sie müssen in ihrer 
Bedeutung klar herausgestellt werden, damit erkannt werden kann, daß das 
fiktionale Erzählen niemals >subjektiv< ist, auch wenn es sich noch so subjektiv 
zu gebärden scheint. 
Wir wollen das zunächst an drei Beispielen von Erzählweisen, oder Erzähl 
stilen, zeigen, die in dieser traditionellen Terminologie nach dem Grade ihrer 
Objektivität bzw. Subjektivät charakterisiert zu werden pflegen. 
Beispiel 1: 
Durch diese schöne Anstrengung mit sich selbst bekannt gemacht, hob sie sich plötzlich, 
wie an ihrer eigenen Hand, aus der ganzen Tiefe, in welche das Schicksal sie herabgestürzt hat 
te, empor. Der Aufruhr, der ihre Brust zerriß, legte sich, als sie im Freien war, sie küßte häufig 
die Kinder, diese ihre liebe Beute, und mit großer Selbstzufriedenheit gedachte sie, welch 
einen Sieg sie, durch die Kraft ihres schuldfreien Bewußtseins, über ihren Bruder davon ge 
tragen hatte. (Kleist, Die Marquise von O . ..) 
Beispiel 2: 
Treibei war ein Frühaufsteher, wenigstens für einen Kommerzienrat, und trat nie später 
als acht Uhr in sein Arbeitszimmer, immer gestiefelt und gespornt, immer in sauberster 
Toilette ... In der Regel erschien die Rätin sehr bald nach ihm, heute aber verspätete sie sich, 
und weil der eingegangenen Briefe nur ein paar waren, die Zeitungen aber, in denen schon 
der Sommer vorspukte, nur wenig Inhalt hatten, so geriet Treibei in einen leisen Zustand 
von Ungeduld und durchmaß, nachdem er sich rasch von seinem kleinen Ledersofa erhoben 
hatte, die beiden großen nebenanliegenden Räume, in denen sich die Gesellschaft vom Tage 
vorher abgespielt hatte . .. Die Szenerie war wie gestern, nur statt des Kakadu, der noch 
fehlte, sah man draußen die Honig, die, den Bologneser der Kommerzienrätin an einer 
Strippe führend, um das Bassin herumschritt. (Fontane, Frau Jenny Treibei) 
Beispiel 3: 
Dann ging er, ein Nachtlager suchen; im Wirtshaus war man noch wach, der Wirt hatte 
zwar kein Zimmer zu vermieten, aber er wollte, von dem späten Gast äußerst überrascht und 
verwirrt, K. in der Wirtsstube auf einem Strohsack schlafen lassen. (Kafka, Das Schloß) 
Beispiel 4: 
Jetzo setzten sich nun die sämtlichen Meister in Bewegung und auf die Stühle — ein 
Tizian, Fra Bartholomeo di Sa. Marco, ein Da-Vinci, ein Kaufmann (wahrscheinlich Ange 
lika Kaufmann )— vorwärts, nebenwärts, seitwärts, hinterwärts, vor den Spiegeln. Herrlich 
und ungebunden und im großen freien Stile malten und zeichneten alle — der Nase wurde 
nur im Vorbeigehen auf dem Gesicht gedacht . . . (Jean Paul, Der Komet) 
Beispiel 5: 
Es wird doch, hoff’ ich, kein Leser Worble’s gelehrte Anspielungen ... als zu unwahr 
scheinliche und mir bloß geraubte absprechen. Diesen Leser müßte man sonst daran erinnern,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.