47 
Schlößchen Montfort bei Langenargen und zu einer 
K. Villa nach Friedrichshafen und zur Vergrößer 
ung eines Thorhäuschens auf der K. Villa bei 
15) Gerok, Architekt. 
30 Nummern — Entwürfe zu dem Schloß St. Helene 
bei Agram, zu einer Gruft für den Banus Jellacic 
ebendaselbst, zu einem Wohnhaus in Konstantinopel, 
zur evangelischen Kirche in Innsbruck, zu einem 
Sommerfrischhaus und einem Landhaus für Herren- 
alb. 
Photographien von Eisenbahnhochbauten von Alten, 
Nagg-Kanissa, Lissek, Innsbruck und Botzen, Faqade- 
fkizzen und Reiseskizzen. 
16) Gnauth, Direktor der Kunstgewerbeschule in Nürnberg. 
21 Nummern — Kolorirte Interieurs des Palais 
Kramer-Klett, Entwürfe zum Neubau des Ge- 
werbemnseums und zu einer Ringstraße um die 
Stadt Nürnberg, mit einer Broschüre und Per 
spektiven und zu einem Epitaphium für Alexander 
Bek in Nürnberg. 
17) v. Landauer, Oberbaurath. 
73 Nummern — Plane, Grundrisse, Ansichten, Per 
spektiven zu einer Strafanstalt mit Einzelhaft für 
400 Gefangene nebst Wohngebäude für 16 Fa 
milien nach Reutlingen, vom Zellengefängniß für 
220 männliche Gefangene in Heilbronn, zum Um 
bau der Fruchthalle in Hall für Zwecke des Land 
gerichts, von dem Justizpalast und von dem Bi 
bliothekgebäude in Stuttgart, zu letzterem zugleich 
ein großes bis in die Details ausgearbeitetes 
Modell, nicht blos die Fanden, sondern auch die 
innere Einrichtung der Bibliothek zeigend. 
18) v. Leins, vr., Oberbaurath. 
17 Nummern — Photographie und Pläne zu der Kirche 
in Eschenthal und 4 Entwürfe zum Königsbau. 
19) Lauser, Architekt (siehe auch 45). 
15 Nummern — Konkurrenz-Entwürfe für die Straß 
burger Universität und für das Ameublement eines 
Schlafzimmers und Entwurf zu einem reichgeglieder 
ten polychromischen Kachelofen. 
20) Lauer, königl. preußischer Regierungs-Baurath in Sig 
maringen. 
1 Photographie vom Landgerichtsgebäude in Hechingen. 
21) Lauer, fürstlicher Hofbaurath in Sigmaringen. 
7 Nummern — Photographien von dem umgebauten 
Marstall und dem Galleriegebäude in Sigmaringen. 
22) v. Morlok, Oberbaurath. 
41 Nummern — Plane, Ansichten und Photographien 
vom Bahnhof-Umbau in Stuttgart mit Beschreib 
ung, von Wohnungen für die Bediensteten der 
Verkehrsanstalten und von der Gemüse- und Markt 
halle in Stuttgart, von der Maschinenwerkstätte in 
Aalen, über Vergrößerung der Gießerei und das 
Grubenhaus in Wasseralfingen, Grundrisse und 
Perspektive zur Restauration des Grafen v. Zeppelin- 
schen Schlosses in Aschhausen, von dem Fabrik 
gebäude in Altenstadt, von den Bahnhof- und 
Stations-Gebäuden in Weikersheim, Langenau, 
Mergentheim, Adelsheim und von verschiedenen 
Bahnwarthäusern. 
23) Morlok, Architekt. 
8 Nummern — Pläne, Faqade, Grundrisse, Durch 
schnitt-Details und Perspektiven zu einer Kirche in 
Jgersheim und in Deubach, die inneren Ansichten 
gemalt. 
24) Wolfs, Stadtbaurath. 
32 Nummern — Pläne zu der Kirche in Heslach in 
großem Maßstab meisterhaft dargestellt, mit einem 
Modell der Westfront sammt Thurm und einem 
Entwurf der Kanzel, Photographien von den Sy 
nagogen in Stuttgart, Nürnberg und Karlsbad, I 
Pläne zu den Schulhäusern in Heslach, im Stöckach 
und der Johannis-Parochie und zu dem Pavillon 
bau des Katharinenhospitals, zwei Entwürfe zu 
dem Brunnen am Neckarthor. 
25) Herzog, Bauinspektor. 
Pläne des Pfarrhauses in Hochdorf mit Kostenangabe 
per Kubikmeter zu Ji 14. 75. 
26) Hettich, Baumeister. 
15 Nummern — Grundrisse, Ansichten und Details 
von Wohnhäusern (darunter die Einfamilienhäuser 
für 9 Familien in der Hegelstraße in Stuttgart 
und ein Projekt für 27 Familien). 
27) Rümelin, Bauinspektor. 
18 Nummern — Photographie der Renovation der 
alten Aula in Tübingen, Pläne zum Kanzlerhaus, 
der Turnhalle und zu einer Fontäne in Tübingen, 
zur evangelischen Töchterschule, zu einem Wohn 
haus und einer Villa in Stuttgart, zu einem 
Brunnen in Maulbronn. 
Labinet Nr. II. 
28) v. Schlierholz, Oberbaurath. 
113 Nummern — Aquarelle, Photographien und Zeich 
nungen in Grund- und Aufrissen von den Bahn 
höfen, Stationsgebäuden, Nebengebäuden, Wärter 
häusern, Güter- und Torfschuppen und Lokomotiv- 
Remisen der Allgäu-, Donau- und Zollernbahn 
unter Mitwirkung der Bauinspektoren Koch, Böhr - 
inger, Dollinger, Eulenstein und Straßer; 
kolorirte Schnitte, Zeichnungen und Photographien 
des Fürstensalons der Station Zollern, seines 
Ameublements, seiner Lüstre und Wandleuchter, 
Pläne des Bahnhofs in Tübingen und eines Bahn 
warthauses aus Beton, Ansichten, Grundrisse und 
Photographien zu dem physiologischen und phy 
sikalischen Lehrgebäude in Tübingen (ersteres aus 
geführt), Entwurf zu einer Irrenanstalt für 300 
Kranke (erweiterungsfähig für 500) und Grundriß- 
Skizze zu einer solchen für 300 Kranke nach Tüb 
ingen, Grundrisse und Ansichten zu dem Oberamts 
gerichtsgefängniß in Reutlingen, Entwurf zu einem 
Frauenstist in Hall, Pläne zu einer Lederfabrik, 
zu einem Gasthofumbau und zu Wohnhäusern in 
Pfullingen, Reutlingen und Stuttgart, Konkurrenz- 
Entwürfe aus den Jahren 1841 und 1842 zu 
einem Pfarrhaus, Rathhaus und Leichenhaus und 
zu einer Hauptwache in Stuttgart. 
Dazu im Druck veröffentlicht: Abhandlung über 
Beton-Bahnwarthäuser, Grundrisse und Fa?ade ju 
den Hochbauten der Allgäu-, Donau- und Hohen- 
zollern-Bahn mit Angabe der Kosten (reduzirt auf 
den Kubikmeter), Atlas zu den Vorträgen über 
allgemeine Hochbankunde, Straßen-, Brücken-, Eisen 
bahn- und Wasserbau, gehalten v. Schlierholz 
an der Universität Tübingen in den Jahren 1862 
bis 1865, Abhandlung über Irrenhäuser 1874, 
Handbuch über Anfertigung von Bauanschlägen 
1844, und Bauvorschriften für Hoch- und Straßen 
bau 1847. 
Saal Nr. IV. 
29) Reinhardt, Professor. 
49 Nummern — Konkurrenz-Entwurf zur Universität 
in Straßburg, Entwurf zur Ueberbauung der 
Stitzenburg in Stuttgart mit einem Komplex von 
22 theils kleinen, theils großen Gebäuden in einer 
meisterhaften Perspektive dargestellt, Pläne zu dem 
Gesellschafrshaus der Harmonie in Heilbronn, zur 
Villa Rosenau in Constanz und zu 6 Wohnhäusern 
und Landhäusern in Calw, Heilbronn, Ravensburg 
und Stuttgart, darunter auch die Villa Spohn 
in Ravensburg, in Beton ausgeführt.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.