Full text: Versammlungs-Berichte / Württembergischer Verein für Baukunde in Stuttgart (1889/90)

15 
so weit verarbeitet seien, daß sie der Versammlung zur ! 
Beschlußfassung unterbreitet werden können; 
2. Anmeldungen über etwa für die Wanderversainmlung in 
Hamburg beabsichtigte Vorträge in Bälde angemeldet 
werden sollten, und 
3. iiber Beteiligung an der mit der Versammlung zu ver 
bindenden Ausstellung baldige Mitteilung gleichfalls er 
wünscht sei. 
Von der üblichen Versteigerung entbehrlicher Zeitschriften 
muß aus den oben beim Bibliothekbericht erwähnten Gründen 
für heute abgesehen werden. Im Zusammenhang damit erachtet 
es der Vorsitzende auch für angezeigt, den Verkauf technischer 
Werke aus dem Nachlaß des Baurats Kaiser auf einen späteren 
Zeitpunkt auszusetzen. 
Nachdem noch der Prospekt über das anläßlich der Wander- ! 
Versammlung herauszugebende Werk über Hamburg und seine 
Bauten in Umlauf gesetzt und vom Vorsitzenden besonderer 
Beachtung empfohlen ist, schließt dieser die Versammlung um 
8Vs Uhr. 
Z. B. 
Der Schriftführer: 
Laistn er. 
An die Versammlung schließt sich in hergebrachter Weise 
ein gemeinsames Abendessen an, das besser als die Versammlung, 
von 43 Mitgliedern, besucht ist. Reden, Toaste, Gesänge und 
anderweitige musikalische und deklamatorische Vortrüge beleben 
den Abend in angenehmster Weise und tragen in ihrer Art 
dazu bei, die Interessen des Vereins und namentlich das kolle- 
gialische Zusammenleben seiner Mitglieder zu fördern.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.