Title:
Das K. Württembergische Landes-Gewerbemuseum in Stuttgart
Creator:
Württemberg. Landesgewerbeamt Gaupp, Robert Gärttner, Oskar von Dolmetsch, Heinrich Knoblauch, August Petzendorfer, Ludwig
Shelfmark:
1Aa 147
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1484296054802/145/
125 
Sammlung der Gipsabgüsse. 
Ausstellungsgegenstände aufzunehmen. Nach reiflicher Ueberlegung ent 
schloss man sich bezüglich der beiden Nebenschiffe zur Einrichtung von 
Kojen, obwohl die ersteren leider nicht auch Oberlicht erhalten haben und 
darum ziemlich dunkel sind; allein nur durch die Einstellung von Schränken 
zwischen die Säulen und die Längswände und durch die Einrichtung der 
Rückseiten dieser Schränke zum Aufhängen von Gipsabgüssen war die 
durch den Umfang der Sammlung gebotene vollständige und zweckmässige 
Ausnützung des Raumes ermöglicht. Die Umfassungswände sind durchweg 
vertäfelt und gleichfalls zur Aufnahme solcher Abgüsse bestimmt, deren Auf 
hängen ausser Glasverschluss noch angängig ist. Zur Anfertigung der Kojen 
schränke ist, soweit möglich, vorhandenes Material des alten Museums ver 
wendet worden. In den beiden seitlichen Sälen stammen die Ständer gleichfalls 
aus früherer Zeit. Die Beleuchtung erfolgt im Hauptsaal durch elektrische 
Bogenlampen, sonst durch Glühlampen. 
Die 6725 Nummern umfassende Sammlung ornamentaler und figürlicher 
Vorbilder aus dem Gebiet der Bildhauerkunst, der Architektur und des Kunst 
gewerbes ist im allgemeinen nach den Stilrichtungen geordnet. Beginnend 
mit der Antike folgen der byzantinische, maurische und romanische Stil, 
sodann kommen die verschiedenen Richtungen des gotischen; hieran reihen 
sich die italienische, französische und deutsche Renaissance, die Stilrichtungen
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.