Full text: Bauzeitung für Württemberg, Baden, Hessen, Elsaß-Lothringen (1909)

4. Dezember 1909 
BAUZBITUNG 
389 
Realschulneubau Kirchheim u. T. 
mäßig sehr niedrig und es wurden alle Ansichten in dem 
ganz unnötig großen Maßstab 1:100 verlangt. Die Wett 
bewerbe sind einzuscbränken, damit der Arcbitektenberuf 
kein Lotteriespiel wird. Es folgte ein Vortrag über 
das Museum und die Fachschule in Gmünd durch den 
Erbauer Architekt Martin Elsäßer. An Hand zahl 
reicher Zeichnungen, Photographien und eines Modells 
erläuterte der Vortragende das in allen Teilen wohl 
gelungene Bauwerk. 
*) Wie aus einer Bekanntmachung im Inseratenteil hervorgeht, 
hat der Verein inzwischen einen Nachtrag zu seinem Preis 
ausschreiben erlassen, in welchem den genannten Forderungen ent 
sprochen ist. D. B. 
Rektoratzimmer 
Württ. Verein für Baukunde. Die Versammlung 
am 27. November leitete der Vorsitzende durch die er 
freuliche Mitteilung von 18 Neuanmeldungen ein; darauf 
wurde eine Leihe von Einläufen erledigt und eine Anfrage 
von Prof. Schuster erörtert, die sich auf ein vom ßeamten- 
wohnverein kürzlich erlassenes Preisausschreiben bezog, 
das denAVettbewerbsgrundsätzen des Verbandes nicht ent 
spricht. Sodann machte Eisenbahnbauinspektor Vetter- 
Tübingen unter Vorzeigung einer großen Anzahl von 
Plänen Mitteilungen über den Bau derBahnHerren- 
berg—Tübingen. Diese stellt eine Verbindungsbahn 
zwischen der Gäu- und der Oberen Neckarbahn dar und 
hat eine Länge von 21 1 / 2 km, mit kleinsten Krümmungs 
halbmessern von 300 m auf der freien Strecke sowie 
220 m bei der Einmünduug in den Tübinger Hauptbahn- 
sprochen, das bezüglich der Preise in keiner AVeise 
der Honorarnorm entspricht. AVenn man auch den 
gemeinnützigen Zweck anerkennen müsse, so sei doch 
eine so schlechte Bezahlung event. vieler Entwürfe 
bedauerlich, und man gab seinem Befremden Ausdruck, 
daß solche Bedingungen gestellt wurden. Bei den 
niederen Preisen hätte man die Unterlagen gratis und 
nicht um drei Mark und einen Maßstab der Zeich 
nungen von vielleicht 1:200 statt 1; 100 verdangen 
sollen.*) Bei der Lutherhaus-Konkurrenz lag ein ähn 
licher Fall vor, auch hier waren die Preise verhältnis- 
Württ. Baubeamten-Verein. Zu dem am 
7. Dezember d. J. stattfindenden Gesellschaftsabend 
im Vereinszimmer, Büchsenstraße 53, I. Stock, hier, 
werden die Mitglieder herzlich eingeladen. Beginn 
abends 7 1 / 2 Uhr. 
Württ. Verein für Baukunde. Sonntag, den 5. De 
zember, vormittags punkt 10 Uhr (nicht 11 Vi Uhr), 
Besichtigung des Neubaues der Ersten Kammer 
mit Damen, unter Führung der Herren Architekten 
Lambert und Stahl. Zusammenkunft am Hauptportal in 
der Lindenstraße.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.