Title:
Bauzeitung für Württemberg, Baden, Hessen, Elsaß-Lothringen
Shelfmark:
XIX/1085,4-11,1914
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1499766280559_1914/11/
BAUZEITUNO 
3 
3. Januar 1914 
cQ 
V- 
T3 
C 
3 
s 
’S 
bfl 
Q3 
O 
SS 
Ä 
CA 
CJ 
c 
CA 
O) 
CD 
oa 
ÖjO 
0> 
CS 
C 
c 
D 
E 
<D 
T3 
CA 
C 
Vh 
<U 
3 
V—H 
SS 
SS 
<D 
CA 
C 
CS 
o 
S 
2. Die Uebungsschule mit 4 Klassen, 1 Zeichensaal, 
1 Raum für Religions- und Naturlehre, 1 Lehrerzimmer 
und Sammlungsräume. 
3. An wirtschaftlichen Nebenräumen; Die Räume für 
Zentralheizung mit Zentralwarmwasserleitung für Küche, 
Bäder und Zapfstellen in allen Geschossen, Baderäume, 
z. T. mit Mulden für die Volksschüler, z. T. mit Zellen für 
die Seminarzöglinge und mit Wannen. 
4. Die Kochküche (von Gebrüder Roeder-Darmstadt 
eingerichtet) mit Spül- und Gemüseputzküche und den 
erforderlichen Neben- und Kellerräumen. 
5. Wohnungen: 1. für den Direktor, 2. für 2 unver 
heiratete Lehrer, 3. für die Wirtschafterin und das Küchen 
personal, 4. den Schuldiener und 5. den Heizer, 6. für eine 
Anzahl von Zöglinge, da es an Privatwohnungen in aus 
reichender Zahl fehlt. 
6. Gärten: 1. für das Seminar, 2. für den Direktor, 
3. das Wirtschaftspersonal, 4. den Schuldiener, 5. den 
Heizer. 
Der Neubau wurde im Mai 1908 begonnen, nachdem 
775 000 M. durch die Landstände bewilligt waren und der 
Entwurf die Zustimmung der oberen Baubehörde sowie 
der Direktion des Lehrerseminars Bensheim und der Mini- 
sterialabteilung für Schulwesen gefunden hatte. Die 
Rohbauarbeiten waren Anfang 1909 vollendet; die Ueber- 
gabe des fertigen Gebäudes an die Direktion konnte erst 
im Sommer 1911 erfolgen, da erst im Frühjahr 1911 die 
Mittel für die innere Einrichtung in Höhe von 102 000 M.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.