Volltext: Bauzeitung für Württemberg, Baden, Hessen, Elsaß-Lothringen (1915/16)

BAUZEITUNG 
3 
28. Januar 1915 
Entwurf und Bau 
leitung : 
Eisenbahnhochbau 
sektion Ulm 
Bahnhof Erbach 
Verwaltungs 
gebäude 
Ansicht 
oder krank zurückgekommen sind, mußte unsere Vereins 
tätigkeit etwas eingeschränkt werden, namentlich war es 
nicht möglich, unsere Vereinszeitung wöchentlich erschei 
nen zu lassen, wodurch allerdings unsere Mitglieder ge 
schädigt wurden, doch ist dieses ein Verzicht, den wohl 
jeder Kollege in dieser schweren Zeit gerne im Interesse 
unseres Vaterlandes geleistet hat, wie ja auch schon von 
unserem Verein im gesamten verschiedene Opfer gebracht 
wurden. Ob nun im neuen Jahr von den Vereinsmit 
gliedern gleiche Opfer verlangt, oder ob dieselben durch 
Herabsetzen des Jahresbeitrags entschädigt werden sollen, 
darüber wird die nächste Mitgliederversammlung ent 
scheiden. Hoffen und wünschen wir nur, daß das deutsche 
Volk bald als Sieger aus diesem schrecklichen Krieg 
hervorgehen werde; dazu wollen auch wir in unserem 
Teil, so viel als möglich beitragen. 
Unser liebes Ausschußmitglied, Herr Alfred Eger, 
Bauwerkmeister bei der K. Eisenbahnbauinspektion Aalen, 
Leutnant d. Res. im Inf.-Reg. Nr. 124, Inhaber des Eiser 
nen Kreuzes, ist an den Folgen seiner am 8. September 
1914 in Frankreich erlittenen Verwundungen nach vielem 
Leiden am 16. Januar im Hilfslazarett in Aalen gestorben. 
Wir verlieren in dem Verstorbenen ein wertgeschätztes 
Ausschußmitglied und einen füi die Hebung unseres Standes 
stets mit seiner ganzen Persönlichkeit wirkenden Kol 
legen und Freund. Von energischem und doch liebens 
würdigem Charakter, wohl ausgerüstet mit soliden Fach 
kenntnissen berechtigte er zu den schönsten Hoffnungen. 
Für seine treue Vereinsarbeit ließ der Ausschuß (durch 
unser Mitglied Inspektor Lutz in Ravensburg) am Grabe 
in Weingarten, wo die Beerdigung stattfand, einen Lor 
beerkranz niederlegen. Das Vaterland hat einen tapferen 
Sohn und wir einen lieben Freund verloren. 
Ehre seinem Andenken und Friede seiner Asche! 
Bauwerkmeisterverein Württembergs. Es wird den 
Mitgliedern wiederholt bekannt gegeben, daß die Ge 
schäftsstelle in der Urbanstrasse über die Dauer des 
Krieges aufgehoben ist und daß die Vereinsadresse lautet: 
Christian Märkie, Stuttgart, Seyfferstr. 22 111 . 
ich bitte, diese Adresse bei der Einzahlung der Mit- 
gliedei beitrage, bei den Mitteilungen über Einberufungen, 
Auszeichnungen und Todesfälle genau zu beachten. 
Stuttgart, 20. Januar 1915. 
Der stellvertr. Landesvorstand. 
An unsere Mitglieder! Am 1. Jan. d. J. hat wieder 
Bahnhof Erbach 
Verwaltungsgebäude 
Grundrisse 
-w- fft r- r r r f f p 
Zimmer. 
Kammer. 
Vorpfafx 
Küche. 
£ tf/ücK. 
ßa/wse/fe. 
Offene 
Halle 
Yoniland. 
Fahrcfiensf- 
Warleraum 
JuJKl 
Warferaum 
Vorhalle. 
frebescfass. 
Entwurf und Bau 
leitung : 
Eisenbahnhochbau 
sektion Ulm
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.