I n h a 11. 
Eiserne H ii n g b r ii c k e n. 
Seite 
I. Technische Entwickelung. 
a. Die älteren Constructionen . 1 
b. Die neueren Constructionen 3 
II. Statische Berechnung. 
1. Die Hängbrückenträger im Allgemeinen . . 
A. Bestimmung der grössten Angriffsmomente. 
a. Ungleiche und ungleich vertheilte Ein 
zellasten 
b. Gleiche und gleichförmig auf Knoten 
punkte vertheilte Einzellasten .... 
c. Gleichförmig und stetig vertheilte Lasten 
B. Bestimmung der kleinsten Widerstands 
momente 
a. Träger mit durchbrochenem Querschnitt 
b. Träger mit geschlossenem Querschnitt . 
2. Die Hängbrücken im Besonderen. 
A. Die schlaffen Hängbrücken. 
a. mit beliebiger Trägerform 
b. mit parabolischer Polygonalform . . . 
c. mit parabolischer Form 
B. Die Charnier-Hängbrücken. 
a. Die Charnier-Hängbrücken mit unbe 
stimmter Trägerform . 
1. Die Spannungen d. Trägertheile i. Allgemeinen 
2. Die Grenzspannungen in den Polygonstücken des 
Seitenträgers 
3. Die Grenzspannungen in den Untergurtstücken 
des Seitenträgers 
4. Die Grenzspannungen in den Diagonalen des 
Seitenträgers 
* 5. Die Grenzspannungen in den Verticalen des 
Seitenträgers 
G. Die Grenzspannungen in den Polygonstücken 
des Mittelträgers 
7. Die Grenzspannungen in den Untergurtstücken 
des Mittelträgers 
8. Die Grenzspannungen in den Diagonalen des 
Mittelträgers 
9. Die Grenzspannungen in den Verticalen des 
Mittelträgers 
b. Die Charnierhängträger mit parabo 
lischem Obergurt 
1. Form und Abmessungen des parabolischen 
Seitenträgers • 
2. Grenzspannungen in den Obergurtstücken . 
3. Grenzspannungen in den Untergurtstücken . 
4. Grenzspannungen in den Diagonalen . . . 
5. Grenzspannungen in den Verticalen .... 
6. Form und Abmessungen des parabolischen 
Mittelträgers 
7. Grenzspannungen in den Obergurtstücken . . 
8. Grenzspannungen in den Untergurtstücken . 
9. Grenzspannungen in den Diagonalen.... 
10. Die Grenzspannungen in den Verticalen . . 
c. Versteifte Charnierhängbrücken mit Zug 
diagonalen 
3. Die Belastungen. 
A. Belastung von Fnssgängerbrücken. 
a. Bewegte Belastung 
b. Kuhende Belastung 
B. Belastung von Strassenbrücken. 
a. Bewegte Belastung . 
1). Kuhende Belastung • • 
4. Materialwiderstände. 
a. Zug- und Druckfestigkeit . . . . 
b. Scheerfestigkeit 
c. Knickfestigkeit 
5. Die Verbindungen. 
a. Die Nietverbindungen 
b. Die Schrauben Verbindungen . ■ ■ 
c. Die Bolzenverbindungen 
G. Die Charniere. 
a. Die Scheitelcharniere 
b. Die Pfeilercharniere 
7. Die Lager- und Ankerplatten . . . 
8. Das Vera nkeru ng,smauerwerk . . . 
G 
7 
9 
9 
9 
9 
9 
9 
10 
10 
12 
12 
12 
13 
13 
14 
14 
15 
15 
IG 
17 
17 
17 
17 
18 
18 
19 
19 
19 
20 
20 
21 
21 
22 
22 
22 
22 
23 
23 
23 
23 
23 
23 
24 
24 
24 
Seite 
III. Construction. 
1. Allgemeine Anordnung 24 
A. Situation und Grundriss 24 
B. Querprofil und Querschnitt 25 
2. Die Brückenbahn. 
A. Fussgängerhängbrücken 25 
B. Strassenhängbrücken 25 
C. Eisenbahuhängbrücken 2G 
3. Die Tragwände der Hängbrücken .... 26 
4. Die Horizontal verbände der Hängbrücken . 27 
5. Die Lager 28 
G. Die Verankerungen 28 
7. Die Hängbrücken-Pfoiler . 28 
8. Das Constructionsmaterial der Hängbrücken . 29 
9. Die Verbindungsmittel 29 
a. Die Schrauben 29 
b. Die Niete 30 
c. Die Stehbolzen 30 
10. Die Verbindungen der Hängbrücken. 
a. Bewegliche Verbindungen. 
a. Drehbare Verbindungen 30 
ß. Verschiebliche Verbindungen .... 30 
b. Feste Verbindungen. 
a. Nietverbindungen 30 
ß. Schraubenverbindungen 30 
c. Regulirbare Verbindungen. 
a. Schraubenregulirungen 30 
ß. Keilregulirungen 30 
IV. Beschreibung und statisch-numerische Be 
rechnung. 
Taf. I. Hängbrücken verschiedener Länder. 
A. Unversteifte Hängbrücken 30 
B. Versteifte Hängbrücken 31 
Taf. II. Eiserner Steg über den Main bei Frankfurt 31 
Taf. III und Taf. IV links. Charnierhängbrücke 
für Fussverkehr über den Bahnhof Gotha. 
1. Allgemeine Anordnung 32 
2. Statische Berechnung 32 
3. Construction 35 
• Taf. IV und Taf. V rechts. Charnierhängbrücke 
für Strassenverkehr. 
1. Allgemeine Anordnung 37 
2. Die Tragwände 37 
3. die Charniere 42 
4. die Windverbände 42 
5. Querschnitte der Gurten und Stäbe ... 43 
6. Anschlüsse der Stäbe an die Gurten ... 44 
7. Die Verankerungen 44 
8. Fahrbahn 45 
9. Bankette 45 
Taf. VI. Drahtkabelbrücke bei Bucaramanga in 
Neu-Granada. 
1. Allgemeine Anordnung 45 
2. Statische Berechnung. 
a. Vortheilhaftestes Höhenverhältniss . . . 4G 
b. Temperaturspannungen 46 
c. Spannungen durch Eigengewicht . . . 4G 
d. Spannungen durch unsymmetrisch ver 
theilte Verkehrslast 4G 
e. die grössten Spannungen in den Gurten 
des Fachwerkträgers 47 
f. die von der Verkehrslast erzeugte Scheer- 
kraft 48 
g. die Maximalspannung in den Gitterstäben 48 
h. die Berechnung des Windverbandes . . 48 
i. Einfluss einer Dehnung der Spannketten 48 
k. Zusammenstellung der Rechnungser 
gebnisse 49 
V. Kostenberechnung, Vergebung und Ausführung. 
1. Approximative Kostenberechnung 49 
2. Definitive Kostenberechnung 50 
3. Vergebung der Arbeiten 53 
4. Ausführung 53 
Literatur 53
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.