Full text: Deutsches Baugewerks-Blatt : Wochenschr. für d. Interessen d. prakt. Baugewerks (Jg. 47, Bd. 6, 1887)

Mr. 36. 
Sechster Jahrgang. 
Rerlin, den 20. Dezember 1887. Per den r Fanranng 
eulse⸗ 
Wochenschrift 
für die 
Interessen des praktischen Baugewert. 
71* 
—R 
Am 1., 10. und 20. jeden Monats eine Numwe— 
Preis vro OQunartol Maork 
Finzelne Nummern à 0,35 Mark. 
— — 
ri 
Ulnter Mif: 
n 
Zu beziehen durch alle Buchhantnngen und Postämter. 
Zeitungsliste pro 1887 Nr. 1590. 
Inserate 
ro Spaltzeile O,25. Miederholungen mit Nabbatt 
uU. 
er Kräfte. 
NPeue Folge von J. A. Romberg'ts Zeitsturift für nrasttische Baustunst (7. Jahrgang). 
NRedaktion nud Expedition: Berlin W. Lützowstraße 16. 
Juhalts-Verzeichniß: Die Pariser Weltausstellung von 1889. (Illustr.) — Die, Gefabren für die gedeihliche Weiterentwickelnng unserer gewerblichen 
Lebraustalten. II. (Schluß.) — Neuerungen in dem Verfabren zur Herstellung wasser- und feuerbeständiger Asbestpappe und Vapier. — Mit 
theilungen aus der Praris: Sprengung eines Ringofen-Schornsteins. — Literaturbericht. — Bautechnische Notizen 
An die Berren Baugewerksmeister! 
Das „Deutsche Baugewerksblatt“ (Neue Folge der altbewährten Romberg'schen Zeitschrift für praktische 
Baukunst) verfolgt seit sechs Jahren die Aufgabe: Dem praktisch thätigen Baugewerksmieister ein rein belehrendes, allen 
Vereinsfragen fern stehendes Organ zu bieten. 
n Juteresse weitester rern und um anch den jzüngeren strebsamen Fachgenossen Gelegenheit au einem hilligen 
AUhonnement uünseres Blattes zu geben, hahben wir uns entschlossen, 
nam 1. Jannar 1888 ab unser Blatt in derselben Ausstattung, Erscheinrueen 
d mit reich illustrirtem Juhalt statt 3 Mark 
ir unr 4 Marßk vierkelijährlid 
abzugeben. 
Ein so geringer Betrag für ein dreimal monatlich erscheinendes, mit Beiträgen erster Kräfte versehenes Fach 
organ wird jeden Angehörigen des Baugewerks zum Abonnenient veranlassen, und wenn nur eine anregende Zeichnung 
eine praktische Notiz daraus entnommen üund verwerthet wird, macht sich die kleine Ausgabe schon reichlich bezahlt. — 
Der Kreis nuserer Mitarbeiter ist durch eine Anzahl ausgezeichneter Kräfte vermehrt worden, und werden die zur 
Veröffentlichung gelangenden Beiträge lediglich von rein praktischen Gesichtspunkten ausgewählt werden. 
Zu beziehen durch alle Postanstalken und Buchhandlungen: direkt von der Erpedition kostet das Blatt 1,50 Marf 
inklusive Porto— 
Berlin W.. Lützowstraße 16 
VRedaktion und Expedition des „Deutschen Baugewerks-Vlattes.“ 
An die 
Huchhandlung von 
An die 
Post-Instalt zu 
— — — 
— 
Hierdurch bestelle ich: 
Deutsches Baugewerksblatt, Jahrgang 1888. 
— 
Hierdurch bestelle ich 
Deutsches Baugewerksblatt, 1888, J. Quartal. 
NABonnementspreis: 1 Mark vierteliährlich. 
21—
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.