Full text: Programm der königlich Württembergischen Polytechnischen Schule zu Stuttgart für das Jahr 1863 auf 1864 (1863)

16 
Uebungen mit dem Theodolith, ebene Triangulirung, Sta- 
tionirung, trigonometrische und barometrische Höhenmessung. 
In den Herbstferien 14 tägige Exkursionen: Aufnahme von 
Horizontalkurven mit Benützung der Katasterkarte in Gegenden, 
wo diese nicht die genügende Zahl von Anhaltspunkten gewähren. 
Geometrie, neuere. 
Dr. Baur, privatim 2 Stunden. 
Mechanik II. 
Professor Dr. Zech 3 Stunden im Winter und 4 im Sommer. 
Gleichgewicht und Bewegung von Massensystemen. Weitere 
Ansführung der Festigkeitslehre mit Anwendung auf Bögen und 
Gewölbe, Erd- und Wasserdruck, und der Hydraulik mit Anwen 
dung auf Wasserräder. 
populäre Astronomie. 
Im Winter 2 Stunden von Professor Dr. Zech. 
Mit Zugrundlegung der populären Vorträge über Astrono 
mie von vr. Anger. 
b) Naturwissenschaften. 
Mineralogie. 
Im Winter 4 Stunden vonOberstudienr.Dr.v.Kurr, nach eigenem Handbnche. 
Geognosie. 
Im Sommer 4 Stunden mit Exkursionen. Oberstudienrath Dr. v. Knrr, 
nach eigenem Handbuche. 
Mineralogische Uebungen. 
Oberstudienrath Dr. v. Kurr mit Assistent Werner. 
Anleitung zur Untersuchung und Bestimmung der Minera 
lien nach ihren physikalischen Eigenschaften, oder nach ihrem Ver 
halten nach dem Löthrohre, mit besonderer Hervorhebung der 
technisch und metallurgisch wichtigen einfachen Mineralien und der 
Felsarteu. 
Bei den Vorlesungen und Uebungen werden die Sammlungen 
der Schule und die des Königlichen Naturalienkabinets benützt. 
Zu Vorlesungen und Repetitionen über Krystallographie, 
Petresaktenkunde und Botanik erbietet sich, privatim, Assistent 
Werner. 
(MperimentalpbiM. 
4-StundLN von Director Professor Dr. Hvltzmann. ^ 
Diese Vorlesung setzt nur die Kenntniß der Elementarmathe 
matik voraus. 
Mathematische Physik. 
J-m-Mnt«« ö Stunden von Holtzmann. 
Diese Vorlesung setzt die Kenntnisse der Mathematik, ein 
schließlich der Mechanik voraus, welche in den zwei mathematischen 
Klassen verlangt werden; sie ist übrigens wie die Experimental 
physik von Versuchen begleitet, und setzt die letzte nickt voraus. 
physikalische Uebungen. 
3 Stunden von Hvltz m a n n. 
Die Studirenden erhalten Anleitung zu eigenen Beobachtungen. 
Mechanische Wärmetheorie. 
Im Sommer 2 Stunden von Hvltzmann. 
Allgemeine und technische Ghemie. 
6 Stunden von Geheimer Hosrath Dr. v. Fehling. 
Repetition und Eraminatorium, 2 Stunden von Koch. 
Der Vortrag setzt keine Kenntnisse der Chemie voraus; er 
umfaßt die unorganische und organische Chemie. 
Der Zweck des Vortrags ist den Zuhörer mit den Grund 
lehrern der wissenschaftlichen wie der technischen Chemie bekannt zu 
machen; er umfaßt die wichtigsten Elemente und ihre unorganischen 
und organischen Verbindungen wobei überall auf die praktische Ver 
wendbarkeit und die technische Bedeutung Rücksicht genommen wird. 
Khemie mit besonderer Uücksicht auf Baufächer. 
4 Stunden von Professor Dr. Marx. 
Der Vortrag soll Solche, welche sich nicht speziell der Cbemie 
widmen, besonders Studirende der Baufächer in gedrängter Form 
mit den Grundlehren der wissenschaftlichen und technischen Chemie
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.