Title:
Programm der Königlich Württembergischen Polytechnischen Schule zu Stuttgart für das Jahr 1872 auf 1873
Shelfmark:
UASt-DD1-011
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1530689129952_1872_1/11/
18 
19 
Niedere Analysis. 
In 2 Abtheilungen je 4 Stimdeu: Professor Dr. Scho der und 
Professor Reuschie. 
Repetition 2 Stunden: Repetent Schlebach. 
Ergänzungen der Algebra: logarithmische Übungen, Rechen 
stab, geometrische. Progressionen mit Anwendung auf Zinseszins 
und Rentenrechnungen mit Gebrauch der Gauss’sehen Logarith 
men; Permutationen, Combinationen; binomischer Lehrsatz für 
ganze, positive Exponenten. Höhere Zahlenreihen. Interpolation. 
Kettenbrüehe. Diophantische Gleichungen des 1. Grades. All 
gemeine Lehre von den Gleichungen. Direkte Auflösung der 
Gleichungen bis zum 4. Grade; Näherungsmethoden. Binomischer 
Lehrsatz für negative und gebrochene Exponenten. Determi 
nanten. 
Für Trigonometrie und niedere Analysis werden von circa 
6 zu 6 Wochen umfassendere Aufgaben für die schriftliche Be 
arbeitung zu Hause, nach freier Auswahl, vorgelegt, korrigirt 
und besprochen. 
Analytische Geometrie der Ebene. 
Im Sommer in 2 Abtheilungen je 6 Stunden: Rektor Dr. v. Gugler imd 
Professor Reu sc hie. 
Repetition 2 Stunden: Repetent Seyboth. 
Koordinatensysteme, Transformation der Koordinaten. Auf 
gaben über Punkte und gerade Linien. Betrachtung der Linien 
zweiter Ordnung und einzelner Linien höherer Ordnung. Auf 
gaben allgemeinerer Art. 
Descriptive Geometrie I. 
In 2 Abtheüungen je 6 Stunden: Rektor Dr. v. Gugler und 
Professor Reusclile. 
Repetition 2 Stunden: Repetent Seyboth. 
Aufgaben über gerade Linien und Ebenen. Raumecke, Ver 
änderung des Grundsystems. Polygone und Polyeder. Krumme 
Linien. Erzeugung und Darstellung krummer Flächen. Berüh 
rende Ebenen an krumme Flächen. 
Mit dem Unterrichte sind fortdauernd graphische Ausarbei 
tungen verbunden. 
Fr eiliandzei ebnen. 
4 Stunden: Professor Kurtz. 
Figuren nach Gyps in Umrissen. 
Deutsche Sprache. 
2 Stunden: Professor Denzel. 
Grammatik. Styllehre mit Übungen. Verslehre. Die Dich- 
tungsgattungen. Erklärung einzelner Gedichte und grösserer 
klassischer Werke. 
Französische Sprache. 
4 Stunden: Professor Holder. 
Englische Sprache. 
3 Stunden: Professor Gantter. 
Elementarunterricht nach Gantter’s englischer Schulgram 
matik, erste Hälfte. 
Geographie. 
2 Stunden: Professor Denzel. 
Grundlehren der mathematischen und physikalischen Geo 
graphie. Die wichtigsten Länder der Erde mit besonderer Rück 
sicht auf ihre geschichtliche Entwicklung. 
Geschichte. 
2 Stunden Professor Denzel. 
Allgemeine Weltgeschichte: Erste Hälfte. 
Zweite Klasse. 
Höhere Analysis I. in Verbindung mit den Elementen 
der theoretischen Mechanik. 
Im Winter 8, im Sommer 10 Stunden: Professor Dr. C. W. v. Baur. 
Repetition 2 Stunden: Repetent Schlebach. 
Die Grundbegriffe der Differenzial- und Integralrechnung an 
Tangentenproblem und Quadratur entwickelt. Ableitungen der 
Elementarfunktionen und ihrer Zusammensetzungen, einfache In 
tegrale. -Gleichzeitig Statik. 
Quadratur, Rectification, Cubatur, Complanation und Schwer 
punktsbestimmungen mit einfachen Integralen.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.