Title:
Programm des Königlich Württembergischen Polytechnikums zu Stuttgart für das Jahr 1878 auf 1879
Shelfmark:
UASt-DD1-017
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1530689129952_1878_1/13/
22 
23 
Princip von d’Alembert. Anwendungen. Drehung um eine feste 
Axe. Trägheitsmomente. Physikalisches Pendel. Axendrücke, freie 
Axen. 
0. Dynamik II. 
Im Winter 2 Stunden Vortrag: Professor Dr. v. Baur. 
1 Stunde Übungen: Repetent Dr. Löwe. 
Momentankräfte. Stoss, Stossmittelpunkt. — Beliebige Be 
wegung eines Systems mit Bedingungen. Drehung um einen 
festen Punkt. Präcession. Relative Bewegung gegen ein belie 
big bewegtes System. Bewegungen an der Erdoberfläche. 
Analytische Geometrie. 
6 Stunden: Professor Rektor Dr. v. Gugler. 
In der Ebene: Punkte auf einer Geraden; Strahlbüschel; 
Aufgaben über gerade Linien; Curven II. Ordnung; Beispiele von 
Curven höherer Ordnung. Im Raume: Gerade und Ebene; Cur 
ven; Flächen II. Ordnung; Allgemeines über Drehungsflächen 
und Regelflächen. 
Descriptive Geometrie. 
6 Stunden: Professor Rektor Dr. v. Gugler. 
Gerade Linie und Ebene; Raumecke; Veränderung des 
Grundsystems; Polygone und Polyeder; krumme Linien; Erzeu 
gung und graphische Darstellung krummer Flächen; Berührungs 
ebenen an krummen Flächen; Schnitte krummer Flächen durch 
Ebenen und gerade Linien; Schnitte krummer Flächen durch 
krumme Flächen und krumme Linien. Principien der Schatten 
lehre und Perspektive. 
Descriptive Geometrie. 
5—6 Stunden, privatim: Dr. Löwe. 
Principien der darstellenden Geometrie und Projektionslehre. 
Darstellung des Punktes, der geraden Linie und der Ebene. 
Gerade Linie und Ebene. Veränderung des Grundsystems. Pro- 
jection der Polygone und Polyeder. Construction von Durch- 
dringungs- und Durchschnittsfiguren beliebiger Polyeder nebst 
dazu gehöriger Netze. 
Construction der ebenen und der im Maschinenbau wich 
tigsten Curven, wie: der Kreisevolvente, der vorzüglichsten Roll 
linien, der Cycloide, der Epicycloide, der Hypocycloide und der 
Pericycloide. Construction der Spirallinien, der Evoluten und 
Evolventen der Curven. 
Erzeugung und Darstellung der krummen Flächen. Cylin- 
derflächen, Kegelflächen, Rotationsflächen, entwickelbare und 
windschiefe Flächen. Construction der Schraube mit scharfem 
und viereckigem Gewinde. Tangentialebenen und Aufgaben über 
Durchschnitte und Abwicklungen von Flächen. Schnitte krum 
mer Flächen durch krumme Flächen. Hilfskugelflächen. Dar 
stellung des einmanteligen Hyperboloids und des hyperbolischen 
Paraboloids durch geradlinige Erzeugungslinien. Von den Dreh 
ungen. 
Anwendung der descriptiven Geometrie auf die Schattencon- 
structionen. Gesetze der Beleuchtung und Construction der 
Schatten für parallele Lichtstrahlen. Linien gleicher Helligkeit. 
Construction der Schatten, welche Körper, die von ebenen Flä 
chen begrenzt werden, auf die Projectionsebene werfen. Aus 
tuschen der Zeichnungen. Construction der Schlagschatten und 
Eigenschattengrenzen bei Körpern, welche von beliebigen krum 
men Flächen begrenzt werden. Grundzüge der Perspektive. 
Schattenkonstruktionen. 
Im Winter 2 Stunden: Professor Seubert. 
Schlagschatten. Linien gleicher Helligkeit auf der Kugel und 
davon abgeleitet auf sonstigen Umdrehungsflächen, Schrauben 
flächen etc. Schattiren von Architekturtheilen nach dieser Me 
thode. 
Perspektive. 
Im Sommer 2 Stunden: Professor Seubert. 
Allgemeine Theorie der Perspektive. Konstruktionsmetho 
den. Hilfskonstruktionen bei unzugänglichem Fluchtpunkt.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.