Full text: Programm des Königlich Württembergischen Polytechnikums zu Stuttgart für das Jahr 1887 auf 1888 (1887)

20 
Theoretische Perspektive. 
Im Sommer 2 Stunden: Professor Seubert. 
Allgemeine Theorie der Perspektive. Anwendung der ver 
schiedenen Konstruktionsmethoden an einfacheren Beispielen: 
Architecturtheilen etc. Perspektivische Konstruktion der Schatten 
bei Central- und Parallelbeleuchtung. 
Höhere Analysis I. 
4 Stunden Vortrag: Professor Dr. v. Baur. 
Übungen und Examinatorien 2 Stunden: Repetent Dr. Cranz. 
Grundlage: Lehre von den Ableitungen. Im Verlauf des 
Vortrags wird die Methode des Unendlichkleinen begründet. 
Anwendung der Differentialrechnung auf unbestimmte Formen, 
Reihenentwicklung, Maximum und Minimum von Funktionen 
einer und mehrerer Veränderlichen mit und ohne Nebenbeding 
ungen. Anwendung auf die Lehre von den ebenen Kurven, Be 
rührungsebenen und Normalen krummer Flächen. 
Integralrechnung mit Anwendung auf Quadratur, Kubatur, 
Komplanation mit einfachen und Doppelintegralen. 
Höhere Analysis II. 
3 Stunden Vortrag: Professor Dr. v. Baur. 
2 Stunden Übungen und Examinatorien: Repetent Dr. Cranz. 
Raumkurven, Krümmung von Flächen, Krümmungslinien, 
geodätische Linie. 
Differentialgleichungen, gewöhnliche, partielle, erster und 
höherer Ordnung. Saitenschwingungen. 
Bestimmte Integrale. Funktionen einer komplexen Ver 
änderlichen. Konforme Abbildung. 
Reine Mechanik. 
A. Statik. 
2 Stunden Vortrag: Professor Dr. v. Baur. 
1 Stunde Übungen: Repetent Dr. Cranz. 
Gleichgewicht am Punkt, in der Ebene, am starren System. 
Anwendung auf einfache Maschinen, Princip der virtuellen Ar 
beiten in einfachster Gestalt. Waagen. 
21 
Hydrostatik. Druck. Druckmittelpunkt, schwimmende 
Körper. 
B. Dynamik. 
Im Winter 2, im Sommer 4 Stunden Vortrag: Professor Dr. v. Baur. 
2 Stunden Übungen: Repetent Dr. Cranz. 
Bewegung des materiellen Punkts. Wurfbewegung, Zentral 
bewegung, Potential in Beziehung auf einen Punkt. 
Kinematik der Bewegung einer ebenen Figur in ihrer Ebene, 
eines Körpers im Raume. Momentancentrum, Momentanaxe. 
Princip der virtuellen Geschwindigkeiten für ein starres und 
ein veränderliches System. 
Dynamik der Bewegung eines Systems. Princip von d’Alambert. 
Stosskräfte. Relative Bewegung eines Punkts. Bewegungen 
an der Erdoberfläche. 
Einleitung in die mathematische Theorie der Elasticität, 
mit besonderer Rücksicht auf die Bedürfnisse der Lehramts 
kandidaten. 
Im Sommer 2 Stunden: Professor Dr. Weyrauch. 
Technische Mechanik. 
Professor Autenrieth. 
Im Winter 6 Stunden Vortrag und 2 Stunden Übungen; 
im Sommer 6 Stunden Vortrag und 6 Stunden Übungen. 
A. Statik, einschliesslich der Elemente der graphischen Statik. 
1) Allgemeine Statik fester Körper. Zusammensetzung 
der Kräfte und Gleichgewichtsbedingungen. Schwerpunktsbe- 
stfmmungen. Hebel. Gleitende Reibung. Schiefe Ebene. Keil. 
Schraube. Zapfenreibung. Rad an der Welle. Starre Stab 
verbindungen. Fachwerke. Bewegliche Stabverbindungen. Spreng- 
werke. Hängwerke. Seile. Rollen. Flaschenzüge. Riemen 
scheibe. Bremsband. 
2) Festigkeitslehre. Ausdehnung und Zusammendrückung. 
Biegung. Torsion. Biegung in Verbindung mit Zug oder Druck. 
Knickung. 
3) Theorie des Erddrucks und Be rech nungvon Futter 
mauern und Gewölben.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.