Full text: Programm des Königlich Württembergischen Polytechnikums zu Stuttgart für das Jahr 1887 auf 1888 (1887)

26 
27 
Elemente der Funktionentheorie. 
Im Sommer 1 Stunde, priv.: Repetent Dr. Cranz. 
Theorie der unendlichen Reihen und Produkte. 
Im Sommer 1 Stunde, priv.: Repetent Dr. Cranz. 
2. Naturwissenschaften. 
Zoologie. 
3 Stunden: Professor Dr. Klunzinger. 
1) Zoologie der wirbellosen Thiere, mit allgemeiner Zoologie 
als Einleitung (im Winter). 
2) Zoologie der Wirbelthiere (im Sommer). In Verbindung 
mit Demonstrationen im K. Naturalienkabinet und mit 
Exkursionen. 
Zu Grunde gelegt wird: „Claus, Lehrbuch der Zoologie.“ 
Anthropologie. 
Im Winter 3 Stunden: Professor Dr. Klunzinger. 
Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers, mit 
Hinblick auf die Entwicklung. 
Demonstrationen an frischen und konservirten Theilen. 
Zoologische Übungen. 
Im Sommer 4 Stunden: Professor Dr. Klunzinger. 
Übungen im Mikroskopiren und in Zergliederung der Thiere 
(Zootomie), sowie im Bestimmen derselben (Systematik). 
Hygieine. 
Im Sommer 2—3 Stunden: Professor Dr. Klunzinger. 
1. Die Luft, ihre chemische, physikalische und mikroskopische 
Untersuchung. Ihr Einfluss auf die Gesundheit des Menschen. 
Klima. 
2. Der Boden. Grundluft und Grundwasser. Verunreinigung 
des Bodens. Abfuhr und Kanalisation. 
3. Das Wasser: Chemische, physikalische und mikroskopische 
Untersuchung. W asserversorgung. 
4. Die Wohnung (Bauhygieine): Hygieinische Erfordernisse 
in Beziehung auf Bauplan, Baugrund, Baumaterial. Be 
schaffenheit des letzteren. Ventilation, Heizung, Beleuch 
tung. Verunreinigung der Binnenluft und.Abhilfe. 
5. Die Kleidung: Die Wärme-Strahlung und Leitung und 
die Hygroskopie verschiedener Zeuge. Mikroskopische Unter 
suchung der Zeuge. Hautpflege. 
Zu Grunde gelegt wird „Erisman, Gesundheitslehre“. 
Zahlreiche Demonstrationen und Experimente werden vor 
geführt. 
Botanik. 
3 Stunden: Professor Dr. v. Ahles. 
Allgemeine Pflanzenkunde. 
Nach Seuberts »Lehrbuch der gesammten Pflanzenkunde, 
7. Auflage, 1887.« 
Im Winter: Anatomie und Physiologie der Pflanzen, 
mit Einschluss specieller biologischer Verhältnisse. 
Im Sommer: Allgemeine Pflanzenkunde. Organo- 
graphie, einschliesslich der Grundzüge der Systematik aus der 
speciellen Pflanzenkunde. 
Botanische Excursionen. 
Im Sommer Ein Nachmittag wöchentlich: Professor Dr. v. Ahles. 
Die Excursionen werden an günstigen Samstag-Nachmittagen, 
an Feier- oder Sonntagen in der Umgebung von Stuttgart oder 
auf weitere Entfernungen in Württemberg und den angrenzenden 
Ländern unternommen. 
Sie dienen als Ergänzungen zu den Vorlesungen. Ausser 
der Kenntnissnahme der phanerogamen Specialflora werden auch 
die Kryptogamen berücksichtigt.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.