Full text: Programm der Königlich Württembergischen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1892 - 1893 (1892)

70 
11 
Wöchentliche 
Stundenzahl 
im Winter. 
Siebentes Semester. 
Vortrag. 
Übungen. 
Elasticitätslehre (im Wechsel mit Dampf- 
kessel) 
Chemische Technologie der Brenn- und 
2 
1 
Leuchtstoffe 
2 
— 
Pumpen 
2 
— 
Fabrikanlagen 
3 
— 
Eisenbahnfahrzeuge *) 
3 
— 
Maschinenkonstruktionen (Bach) 
— 
4 
Maschinenkonstruktionen (Teichmann) 
Übungen im mechanisch-technischen La- 
— 
4 
boratorium 
— 
2 
Erste Hilfeleistung bei Unglücksfällen . 
1 
— 
Ausserdem wird empfohlen: 
Spinnerei (im Wechsel mit Weberei), 
3 Std. 
Wasserbau, 5 Std. 
Buchhaltung, 2 Std. 
13 
11 
Der vorstehende Stndienplan entspricht den Anforderungen hei der 
mathematisch-naturwissenschaftlichen Vorprüfung, welche in der Regel 
zu Ende des vierten Semesters — und bei der ersten Staatsprüfung für 
Maschineningenieure, welche nach Absolvirung des siebenten Semesters 
abgelegt werden soll. 
Bemerkung für Studirende der Elektrotechnik. Studi- 
renden, welche sich noch eingehender mit der Elektrotechnik beschäftigen 
wollen, werden empfohlen: die Spezialvorträge über elektrotechnische 
Fächer, sowie weitere Arbeiten im elektrotechnischen Laboratorium. 
Der Lehrer für Elektrotechnik ist gerne bereit, betreffs Einreihung 
der elektrotechnischen Vorträge und Übungen in die einzelnen Semester 
des Studiums Rathschläge zu ertheilen. 
*) Vom Studienjahr 1893/94 ab wird die Vorlesung im Sommersemester 3stündig 
gehalten werden. 
Wöchentliche Stundenzahl 
b) Für Abiturienten humanistischer 
im Winter. 
im Sommer. 
Übun 
gen. 
Gymnasien. 
Vortrag. 
Vortrag. 
Übun 
gen. 
Erstes Jahr. 
Niedere Analysis 
4 
— 
_ 
Trigonometrie 
3 
1 
— 
2 
Descriptive Geometrie 
4 
6 
4 
6 
Analytische Geometrie 
3 
3 
3 
B 
Experimentalphysik 
4 
— 
3 
Freihandzeichnen 
— 
4 
— 
6 
Maschinenzeichnen 
— 
— 
— 
4 
18 
14 
10 
21 
Ferner empfohlen: 
Englische und französische Sprache. 
Zweites Jahr. 
Graphisches Rechnen und Praxis der 
Kurvendiscussion 
1 
— 
— 
— 
Höhere Analysis I 
4 
2 
4 
2 
Technische Mechanik . . * 
6 
2 
6 
6 
Schattenkonstruktionen (Teichmann) . . 
— 
4 
— 
— 
Theoretische Perspektive 
— 
— 
— 
2 
Allgemeine Experimentalchemie .... 
4 
— 
4 
— 
Mineralogie und Geognosie 
4 
— 
5 
— 
Maschinenzeichnen 
— 
4 
— 
4 
19 
12 
19 
14 
Ferner empfohlen: 
Übungen im Laboratorium für allgemeine 
Chemie, 6 Std. 
Reine Mechanik 4 Std. 
' 
Die übrigen 5 Semester 
wie die letzten 5 Semester des Studien 
plans a.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.