Full text: Programm der Königlich Württembergischen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1894 - 1895 (1894)

30 
31 
Bedingung der Teilnahme ist ferner die Ausrüstung mit einem 
Stuffenhammer. 
Mineralogische Übungen. 
Im Sommer 2 Stunden: Professor Dr. v. Eck. 
Die Studierenden erhalten Anleitung zur Untersuchung und 
Bestimmung der wichtigeren Mineralien und Gresteine nach ihren 
physikalischen Eigenschaften oder ihrem chemischen Verhalten. 
Vorausgesetzt wird der vorherige Besuch der Mineralogie. 
Ausgewählte Kapitel aus der Yersteinerungskunde. 
Im Winter 2 Stunden: Professor Dr. v. Eck. 
Bei den Vorlesungen über Mineralogie und Geognosie kön 
nen erforderlichenfalls auch die Sammlungen des K. Naturalien 
kabinetts benützt werden. 
Geologie von Württemberg. 
Im Winter 3 Stimden, priv.: Dr. Endriss. 
Schilderung der geologischen Verhältnisse des Landes. 
Ausgewählte Kapitel aus der technischen Geologie. 
Im Winter 1 Stunde, priv.: Dr. Endriss. 
Technisch-geologische Exkursionen mit Besprechung 
derselben. 
Im Sommer 4 Stunden, priv.: Dr. Endriss. 
I. Teil. Demonstration geologischer Verhältnisse, welche 
für den Techniker Wichtigkeit besitzen. 
II. Teil. Übungen in technisch-geologischen Untersuchungen. 
Vorausgesetzt wird der vorherige Besuch der »Geognosie«. 
Allgemeine Erdkunde. 
Im Winter 4 Stunden, priv.: Dr. Fricker. 
Geographie von Europa. 
Im Sommer 4 Stunden, priv.: Dr. Fricker. 
Geographie der Polargebiete. 
Im Sommer 1 Stunde, priv.: Dr. Fricker. 
Experimentalphysik. 
4 Stunden: Professor Dr. Kock. 
Im Winter: Mechanik, Akustik, Wärme, Elektrostatik. 
Im Sommer: Magnetismus, Elektrodynamik, Optik. 
Übungen im physikalischen Laboratorium. 
Professor Dr. Kock mit Assistenz von Repetent Hauser. 
Physikalisches Praktikum I für Anfänger. (Kenntnis 
der Experimentalphysik wird vorausgesetzt.) Jeden Nachmittag 
von 2 Uhr ab mit Ausnahme Samstags. 
Physikalisches Praktikum II für solche, die physika 
lische Untersuchungen ausführen wollen. Das Physikalische In 
stitut ist hiefür täglich von morgens 9 Uhr ab geöffnet. Themata 
zu selbständigen Arbeiten werden zur Disposition gestellt. 
Mathematische Physik (Mathematische Theorie der 
Elektrizität und des Magnetismus). 
2 Stunden: Professor Dr. Kock. 
Im Winter: Potentialtheorie mit Anwendung auf Elektro 
statik und Magnetismus. Elektrokinematik. 
Im Sommer: Theorie des Elektromagnetismus und der In 
duktion. 
Meteorologie. 
Im Sommer 1 Stunde: Professor Dr. Kock. 
Praktische Astronomie. 
Im Sommer 2 Stimden mit Übungen: Professor Hammer. 
Bestimmung der Zeit, der geographischen Breite, des Azi 
muts und der Länge. 
Allgemeine Experimentalchemie. 
4 Stunden: Professor Dr. Hell. 
Repetition und Esaminatorium 2 Stunden: Repetent Dr. Kekrer. 
Ausführliche Behandlung der Elemente und Verbindungen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.