Title:
Programm der Königlich Württembergischen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1894 - 1895
Shelfmark:
UASt-DD1-033
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1530689129952_1894_1/21/
HU Hill IIIBHHMHi 
38 
Schattenkonstruktionen und Perspektive für Maschinen 
ingenieure. 
Im Winter 4 Stunden: Professor Teichmann mit Assistent Scheven. 
Bestimmung von Schattengrenzen und Linien gleicher Hellig 
keit auf geometrisch bestimmten Körperoberflächen; axono- 
metrische Perspektive. Die Aufgaben werden vorzugsweise dem 
Gebiete des Maschinenbaues entnommen. 
Wassermotoren. 
Im Sommer 6 Stunden Vortrag: Professor Teichmann. 
Im Anschluss an den Vortrag: Exkursionen mit Wasser- 
und Kraftmessungen. 
Fabrikanlagen. 
Im Winter 3 Stunden Vortrag: Professor Teichmann. 
Gas- und Erdölmotoren. 
Im Winter 1 Stunde Vortrag: Professor Teichmann. 
Maschinenkonstruktionen. 
6 Stunden: Professor Teichmann mit Assistent Scheven.j 
Die Konstruktionsübungen erstrecken sich über das Gebiet 
der Wassermotoren. 
Dampfmaschinen. 
Im Winter 6 Stunden Vortrag: Professor C. Bach. 
Im Anschluss an den Vortrag Übungen im mechanisch-tech 
nischen Laboratorium: Indizieren, Arbeitsmessungen u. s. w. Ge 
gebenenfalls werden hiezu auch andere Maschinenanlagen heran 
gezogen (vgl. unter Dampfkessel). 
Dampfkessel. 
Im Winter 3 Stunden Vortrag: Professor C. Bach. 
Wird jedes zweite Jahr vorgetragen, so im Wintersemester 
1894/95. 
Im Anschluss an den Vortrag Übungen im Heizen von 
Dampfkesselfeuerungen (in der Regel während der Frühjahrs 
39 
ferien) unter Anleitung eines Lehrheizers, sowie Teilnahme an 
Verdampfungsversuchen im mechanisch-technischen Laboratorium 
oder in sonstigen Betrieben, unter Umständen während der grossen 
Sommerferien an solchen des Württ. Dampfkesselrevisionsvereins. 
Elastizitätslehre. 
Im Anschluss an die Vorträge über technische Mechanik und Maschinen- 
elcmente, sowie mit besonderer Rücksichtnahme auf die dem Maschinenkon 
strukteur sich bietenden Aufgaben. 
Im Winter 2 Stunden Vortrag mit 1 Stunde Übungen: Professor C. Bach. 
Wird jedes zweite Jahr vorgetragen, so im Wintersemester 
1895/96. 
Im Anschluss an den Vortrag und in Verbindung mit dem 
selben Durchführung von Versuchen im mechanisch-technischen 
Laboratorium. 
Maschinenkonstruktionen. 
Im Winter 10, im Sommer 6 Stunden: Professor C. Bach mit Professor Berg. 
Die Konstruktionsübungen erstrecken sich über das Gebiet 
des Dampfmaschinen- und Dampfkessel-Baues. 
Übungen im mechanisch-technischen Laboratorium. 
Dasselbe umfasst insbesondere: 
Die Materialprüfungs anstatt mit den Einrichtungen 
zur Prüfung der Konstruktionsmaterialien, 
Die Dampfmaschinen- und Dampfkesselanlage 
nebst Zubehör für Unterrichtszwecke, sowie die sonstigen in Ver 
bindung hiermit stehenden Einrichtungen. 
Professor C. Bach mit Assistent Hab er er, bezw. mit Professor Berg. 
Die Übungen finden statt nach Massgabe des unter den 
Vorlesungen über Dampfmaschinen, Dampfkessel und Elastizitäts 
lehre Bemerkten. 
Weitere Übungs stunden an einem Nachmittage nach Verein 
barung mit denjenigen Studierenden, welche die im Studienplan 
der Abteilung für Maschineningenieurwesen (6. und 7. Semester) 
vorgesehenen Stunden belegt haben.
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.