Volltext: Programm der Königlich Württembergischen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1902-1903 (1902)

40 
Maschinenelemente. 
Im Winter 6 Stunden Vortrag und 11 Stunden Konstruktionsübungen, 
im Sommer 3 Stunden Vortrag: 
Professor Oberbaurat Ernst mit Assistent Kirn er. 
Zulassungsbedingungen für die Übungen: Kenntnis der tech 
nischen Mechanik und ausreichende Fertigkeit im Maschinenzeichnen. 
Hebezeuge. 
Im Winter 2 Stunden Vortrag, im Sommer 6 Stunden Konstruktionsübungen: 
Professor Oberbaurat Ernst mit Assistent Kirner. 
Zulassungsbedingung für die Übungen: Vorangegangene 
Teilnahme an den Konstruktionsübungen in Maschinenelementen. 
Wassermotoren. 
Im Sommer 6 Stunden: Professor Thomann. 
Im Anschluss an den Vortrag: Exkursionen mit Wasser- 
und Kraftmessungen. 
Turbinen-Regulatoren. 
(Hydraulische und mechanische Turbinenregulierungen.) 
Im Sommer 1—2 Stunden: Professor Thomann. 
Fabrikanlagen I. 
Im Winter 1 Stunde Yortrag: Professor Thomann. 
Fabrikanlagen II. 
Im Winter 2 Stunden Vortrag mit Übungen: Professor Thomann. 
Maschinenkonstruktionen. 
Im Winter 10, im Sommer 8 Stunden: Professor Thomann mit 
Assistent Dietrich. 
Die Konstruktionsübungen erstrecken sich über das Gebiet 
der Wassermotoren. 
41 
Maschinenkunde mit Übungen. 
Professor Thomann. 
Im Winter 4 Stunden Vortrag (Elemente, Transmissionen, 
Hebezeuge, Kraft- und Arbeitsmaschinen). 
Im Sommer 4 Stunden Übungen. 
Dampfmaschinen. 
Im Winter 6 Stunden: Professor Bantlin. 
Der Kurbeltrieb. Muschelschieber- und Expansionsschieber 
steuerungen. Indikatordiagramme. Der Kondensator. Sehwungrad- 
berechnung. Regulatoren. Verbund- und Mehrcylindermaschinen. 
Umsteuerungen. Corliss- u. Ventilsteuerungen. Die Dampfleitung. 
Dampfkessel. 
Im Sommer 8 Stunden: Professor Bantlin 
Verschiedene Kesselsysteme: einfache und mehrfache Cy- 
linderkessel, Flammrohrkessel, Heizröhrenkessel, zusammengesetzte 
Kesselsysteme, Wasserröhrenkessel. Ausrüstung der Dampfkessel. 
Gesetze und Bestimmungen über Dampfkessel. 
Elastizitätslehre. 
Im Anschluss an die Vorträge über technische Mechanik und Maschinen 
elemente, sowie mit besonderer Kücksichtnahme auf die dem Maschinenkon- 
strukteur sich bietenden Aufgaben. 
Im Winter 2 Stunden Vortrag und 1 Stunde Übungen: Professor Bantlin. 
Maschinenkonstruktionen. 
Im Winter für Studierende des 5. Semesters: 8 Stunden, 
„ Sommer „ „ „ 6- „ : 10 „ 
„ Winter „ „ „7- „ : 6 „ 
Professor Bantlin mit Assistent Kloth. 
Die Konstruktionsübungen erstrecken sich über das Gebiet 
des Dampfmaschinen- und Dampfkessel-Baues.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.