Volltext: Programm der Königlich Württembergischen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1908-1909 (1908)

G8 
Wöchentliche Stunden 
im Winter. 
im Sommer. 
Vorl.- 
Verz. 
Vortrag. 
Übnn- 
scn. 
Vortrag. 
Öbun- 
*'• Zweites Jahr. 
31. 38 Praktische Geometrie I 
© 
o***’ 
3 
2 
4 
32 v .11 
— 
— 
5 
n 
130 Maschinenkunde 
4 
— 
— 
189 übnngen in der Materialprüfungsanstalt 
178 Graphische Statik der Brückenkonstrck- 
— 
8“*) 
— 
— 
tionen .... 
2 
2 
— 
_ 
179 Anal.Theoriederlngenieurkonstruktionen 
4 
4 
4 
4 
180 Biuikonstniktionslelire I 
— 
4 
— 
— 
ISO , 11 
1 
— 
— 
5 
180 , ITT 
— 
2 
— 
188 Straßenbau 
— 
— 
2 
— 
192 Wasserbau I 
3 
— 
— 
194 Wasserversorgung 
— 
3 
— 
198 Städtekanalisation 
— 
3 
— 
201 Eisenhüttenkunde für Bauingenieure 
1 
— 
— 
— 
Empfohlen weiden ferner: 
Mcteoridoglo, Mnohan. 'Virmslheorte, Baromotr.sohe» 
21 
15 
19 
17 
Höhenmcuen, Hygiene. 
Drittes Jahr. 
80 Ausarbeiten geod. Aufnahmen. . . . 
— 
2 
- 
175 Grundzüge der Elektrotechnik . . . 
2 
— 
— 
— 
180 Baukonstruktionslehre III 
— 
4 
— 
181.184 Brückenbau I 
S 
6 
4 
7 
188 Gründung der Bauwerke 
1 
— 
1 
180 Erdbau 
2 
* 
187 Trassierung 
— 
— 
2* 
188 Strassenbau 
lt) 
— 
189. 19U Eisenbahnbau I 
4 
4 
6 
191 Risenbahnhochbau I 
2 , 
4 
195 Stauanlagen 
1 
— 
— 
— 
190 Wasserkraftanlagen 
1 
— 
— 
— 
197 Meliorationswesen 
2 
— 
— 
198 Wasserbau II 
2 
— 
— 
— 
199 Übungen im Wasserbau 
4 
4 
2G1 Rechts- und Verwaltungskunde . . . 
— 
- 
2 
— 
Empfohlen werden ferner: 
Pirokt® Zelt- und gcoßMph OrUbrsümuiUuif. Beb*uun*s- 
plüne, Emo Hilfeleistung bol t'nglückxInUen. 
21 
16 
13 
21 
Siebentes Semester. 
182.185 Brückenbau 11 und Tunnelbau . . . 
3 
6 
189 Eisenbahnbau 11 
2 
190 Übungen im Eisenbahn- und Strassenbau 
8 
191 Biscnb&hnhochbau II 
4 
199 Übungen im Wasserbau 
4 
201 Rechte- und Verwaltungskunde . . . 
2 
262 Volkswirtschaftslehre 
3 
Empfohlen werden ferner: 
10 
22 
El.iitlzItAulnhr*, Eisenbahnfahrzeuge. Hcbezonge. 
•) Über die geodätische Herbgtexknraton vgl. S. 29. 
**) Di**« Öbnngen können. wenn es dein einzelnen Studierenden für seinen Sindlen- 
pUn b«SMr pa«»t> «uch erst ln «tonn «pateron Semester beleci weiden. 
f) Der Vortrag Ixa Straßenbau findet künfög iir. Sommer statt (vgl. zweites Jahr). 
G9 
b) FUr Abiturienten von nicht-württembergischen Realgymnasien und 
Oberrealschulen, 
mit Beginn der Studien iin Sommer. 
Gesamtstudienzeit: S Semester. 
Frxte* 
Zweites 
Drittes 
Semester. 
Semester. 
Semester. 
Ln Sommer. 
Im Winter. 
an Sommer. 
VOTl.- 
Vor- | 
Übun 
Vor 
Übun 
Vor- | 
flbun- 
Yeiz. 
trug, j 
gen. 
trag. 
gen. 
trag ( 
8*ü. 
Nr. 
2 Trigonometrie 
_ 
2 
| 
— 
— 
— 
7. 8 Analytische Geometrie .... 
11.12 Differential- und Integralrechnung 
8 
1 
2 
1 
I u. II 
6 
— 
4 
— 
— 
— 
13 Differential- u.Intcgrairechnungll I 
— 
— 
3 
— 
3 
— 
19 Darstellende Geometrie.... 
25 Scliattcnkoiistmktionen u.Beleuch- 
4 
6 
“ 1 
“ 
- 
tungskunde 
26 Perspektive 
z 
z 
1 
4 
— 
2 
28 Technische Mechanik .... 
— 
— 
1 , 
2 
6 
6 
29 Plan- und Geländezciclmon . . 
— 
— 
3 
— 
— 
42 Experimentalphysik 
46 Unorganische Chemie .... 
— 
— 
4 
4 
4 
— 
54 Chemische Technologie der Bau 
materialien 
— 
— 
— 
— 
1 
— 
76 Mineralogie 
— 
— 
3 
— 
— 
— 
77 Gesteinskunde 
— 
— 
2 
— 
— 1 
— 
79. 80 Geologie mit Exkursionen . . . 
176 Bauzeichnen 
— 
— 
— 
— 
4 
3 
— 
4 
— 
— 
— 
— 
177 Baufomienlebre 
— 
— 
— 
— 
1 
3 
180 Baukonstruktionsichre I . . . 
— 
— 
— 
2 
— 
207 Baumaterialienlehre ..... 
— 
— 
— 
2 
— 
215 Ornamenten- und Figurenzeichnen 
— 
4 
— 
— 
■ — 
Ferner empfohlen: 
»Ergänzungen* zn Differential- und In 
tegralrechnung III. Analytische Me 
chanik. Unorgan. Chemie (Sommer 
vortrag). 
13 
17 
28 
10 
23 
14 
Die übrigen 5 Semester. 
Wie die letzten 5 Semester des Studienplans unter a.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.