Volltext: Programm der Königlich Württembergischen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1918-1919 (1918)

72 
73 
4. Abteilung für Chemie einschliesslich des Hütten 
wesens und der Pharmazie. 
I. Für Chemiker. 
Wöchentliche Stunden 
im Winter. 
im Sommer. 
VorL- 
V:-rlrax 
1 Übun 
V. 
Übun- 
Vere.- 
gen. 
«en. 
Sr. Erstes Jahr. 
6 Höhere Mathematik I*) 
_ 
_ 
6 
2 
16 Darstellende Geometrie*) 
8 
4 
43 Experimentalphysik 
-10 Anorganische Experimental-Chemie . . 
4 
4 
— 
4 
— 
50 Organische Exporiniental-Chcmio . . . 
— 
— 
5 
— 
60 Anorganisch-chemisches Praktikum . . 
VaPralt. 
— 
73 Mineralogie 
3 •] 
— 
— 
74 Gesteinskunde 
2 
— 
— 
— 
76. 78 Geologie mit Belehrungsreisen .... 
84 Botanik 
4 
— 
4 
4 
3 
20 
23 
Zweite» Jahr. 
45 Physikalische Übungen 
3 
3 
51 Physikalische Chemie 
3 
_ 
60 Anorganisch-chemisches Praktikum. . . . 
— 
VVJprut. 
— 
■ : fj'it. 
70 Mineralogisch-geologische Übungen . . . 
— 
2 
85 Kryptogaraensvstematik 
1 
1 
86 Botanische Belchrungsreisen 
87 Botanisch-mikroskopische Übungen . . . 
_ 
3 
'2 
177/178 Maschinenkunde 
4 
— 
— 
4 
Empfohlen wird ferner: 
106 Mechanische Tecliuologic. 
56 Chemie der Nahrungs- und Genussmittel. 
r. 
4 
90/91 Pharmakognosie mit Übungen. 
94/101 Zoologio, Allgemeine Hygiene. 
Dritte» Jahr. 
52 Elektrochemie 
3 
_ 
_ 
53/54 Technische Chemie II und I 
2 
4 
— 
58 Metallurgie 
61 Organisch-chemisches Praktikum .... 
62 Elektrochemisches und physikal.-chonnsches 
— : 
Volljrakt 
1 
= 
Praktikum . 
_ 
Tollprakt. 
63 Farbenchemie (privat.) 
2 
— 
2 
7 
7 
•) Soweit nicht auf der Vorachul« erledigt. 
Ferner empfohlen: 
Hygiene, Bakteriologie, Baukonstruktionslehre, Volkswirtschaftslehre. Petro- 
graphische Untersuchungsmethoden (mit besonderer Berücksichtigung der kry- 
stalloptischen Untersuchung für Chemiker), Verwaltungskunde, Rcchtskunde. 
Nach Beendigung des 3. Studienjahrs können dio Diplomprüfungskan 
didaten mit der Diplomarbeit beginnen. Diese, sowie die zur Erwerbung der 
Würdo eines Dr.-Ing. erforderliche Dissertation kann nach Wahl in einem der 
drei chemischen Laboratorien ausgeführt werden. 
II. FUr Hütteningenieure. 
a) FUr Abiturienten von Realgymnasien, 
Oberrealschulen usw. 
Vorl.- 
Ycr*.- 
Nr. 
Erstes Jahr. 
7 Höhere Mathematik II 
25 Technische Mechanik 
43 Experimentalphysik 
40 Anorganische Experiincntal-Chomie . . 
60 Anorganisch-chemisches Praktikum 
73 Mineralogie 
74 Gesteinskunde 
76. 78 Geologie mit Belehrungsreisen . . . 
131 Baukonstruktionslehre für Maschinen- und 
Hütteningenieure 
Empfohlen wird ferner: 
19 Analytische Mechanik. 
Zweites Jahr. 
45 Physikalische Übungen ...... 
51 „ Chemie 
58 Metallurgie 
60 Anorganisch-chemisches Praktikum . . 
79 Mineralogisch-geologische Übungen . . 
163 Technische Mechanik II 
177. 178 Maschinenkunde . . 
196. 200 Mechanische Technologie mit Übungen 
Ausserdem empfohlen: 
30 Praktische Geometrie I. 
Wöchentliche Stunden 
im Winter. 
im Sommer. 
1 ""K. 
Übun 
gen. 
Vortrag. 
Übun 
gen. 
6 
2 
6 
2 
6 
6 
4 
— 
4 
— 
4 
— 
— 
— 
— 
3 
— 
2 
_ 
— 
4 
3 
4 
2 
2 
2 
29 
6 
3 
16 
3 
— 
— 
3 
— 
_ 
_ 
I 
— 
VaPrü«. 
— 
—■ . 
— 
2 
— 
2 
_ 
4 
— 
— 
4 
4 
— 
— 
4 
8 
4
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.