Title:
Programm der Württembergischen Technischen Hochschule Stuttgart für das Studienjahr 1933/34
Shelfmark:
UASt-DD1-071
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1530689129952_1933_1/22/
33. Ausarbeitung der Aufnahmen für Architekten. 
Im Winter 2 Stunden Übungen bis Weihnachten (1stündig zu belegen): 
Professor Dr.;Sng. Fischer mit Assistenten. 4 
Vorausgesetzt wird die Teilnahme an den Feldübungen im vorher 
gehenden Sommer. } 
34. Ausgleichungsrechnung. 
Im Winter und Sommer je 4 Stunden Vortrag mit Übungen: Professor Dr.-Ing. Fritz. 
Jedes zweite Jahr (1933/34.) 
35. Höhere Geodäsie I und II. 
Im Sommer und Winter je 4 Stunden Vortrag mit Übungen abwechselnd für Geodäten: 
Professor Dr.;fng. Fischer. 
Die Übungen mit Unterstützung durch die Assistenten. 
36. Photogrammetrie. 
Im Winter und Sommer je 2 Stunden Vortrag mit Übungen: 
Professor Dr.;Yng. Fritz. 
Jedes zweite Jahr (S. 58. 1933 u. W. S. 1934/35). 
Die geometrischen, optischen und photographischen Grundlagen. In- 
strumente und Methoden der terrestrischen und der Luftphotogrammetrie, 
37. Geodätisches Seminar I und II. 
Im Winter 8 Stunden (je im 5. und 7. Semester): 
Professor Dr.;Ing, Fritz und Professor Dr./Ing, Fischer. 
38. Direkte Zeit- und geographische Ortsbestimmung. 
Im Winter und Sommer 1 Stunde Vortrag mit 1 Stunde Übung: 
Professor Dr.4Yng, Fischer. 
39. Kartenprojektionen für kartographische und geodätische Zwecke, 
Im Winter 1 Stunde Vortrag mit 1 Stunde Übungen: 
Geh. Reg.-Rat Professor a. D. Dr. Haußmann. 
Jedes zweite Jahr (W. S. 1934/35). 
40. Durchführung selbständiger geodätischer Arbeiten. 
Im 6. und 8. Semester je 8 Stunden: Professor Dr.-Ing. Fritz 
  
und Professor Dr.;Fng. Fischer, 
41. Katastervermessungen. 
Im Winter 4 Stunden Vortrag: Oberregierungrat Haller. 
42. Einführung in die Kartographie (Landkartenkunde). 
Im Winter 3 Stunden Vortrag: Oberregierungsrat Dr.-Yng. Egerer. 
Mathematische Grundlagen, Inhalt, Herstellung und F ortführung topo- 
graphischer Karten. Die amtlichen Karten der deutschen Länder, be- 
sonders von Württemberg. Überblick über die sonstigen europäischen 
Kartenwerke. 
43. Grundzüge des F. eldbereinigungswesens 
unter besonderer Berücksichtigung der württembergischen Verhältnisse. 
Jm Sommer 3 Stunden Vortrag, Teilnahme an Bonitierungen (1stündig zu belegen): 
Professor Dr.-Jng, Fischer. 
40 
44. Landwirtschaftliche Bodenkunde. 
Im Winter 2 Stunden Vortrag: Oberregierungsrat Braig. 
45. Grundzüge des Wiesenbaues. 
Im Winter 1 Stunde Vortrag: Oberregierungsrat Braig. 
46. Grundzüge der Landwirtschaft. 
Im Sommer 3 Stunden Vortrag: Oberregierungsrat Braig. 
47. Übungen aus dem Gebiet des Feldbereinigungswesens, 
Im Sommer 4 Stunden Übungen: Professor Dr./Ing, Fischer. 
48. Ausgewählte Kapitel aus der Geophysik. 
Im Sommer 2 Stunden Vortrag: Professor Oberregierungsrat Dr. Kleinschmidt. 
Jedes zweite Jahr (S.S. 1934). 
49. Rechtslehre vom Grundeigentum. 
Im Winter 3 Stunden Vortrag: Oberlandesgerichtsrat Hirrle, 
Jedes zweite Jahr (W.5S. 1933/34). 
50. Abriß der Markscheidekunde. 
Im Winter 2 Stunden Vortrag: Geh. Reg.-Rat Professor a. D. Dr. Haußmann, 
Jedes zweite Jahr (W. S. 1933/34). 
50a. Vermessung auf Forschungsreisen für Geodäten, 
Bauingenieure und Geographen. 
Im Sommer 1 Stunde, priv.: Privatdozent Regierungsbaumeister Kuny. 
Vortrag mit gelegentlichen Übungen, Itinerare, Meßtischaufnahmen, Photo- 
grammetrie ohne Spezialinstrumente. 
II. Naturwissenschaften. 
51. Physik I (Mechanik, Akustik, Wärme). 
Im Winter 3 Stunden Vortrag: Professor. Dr. Regener. 
Dynamik eines Massenpunktes, Bewegung und Gleichgewicht: starrer 
Körper, Elastizität, Flüssigkeiten, Gase, Luftpumpen, Molekularmechanik, 
Wellenlehre und Akustik. 
Temperatur und Wärmemenge, Gasgesetze, 1. und 2. Hauptsatz, gegen- 
seitige Umwandlungen der Aggregatzustände. 
52. Physik II (Wärme und Elektrizität I). 
Im Sommer 3 Stunden Vortrag: Professor Dr. Regener. 
Die gesetzlichen Einheiten, die ruhende elektrische Ladung und das von 
ihr ausgehende elektrische Feld, Ohmsches und Joulesches Gesetz und 
Thermoelektrizität, das Magnetfeld eines konstanten Stroms, veränderliche 
Ströme, Wechsel- und Drehstrom. 
41 
 
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.