Full text: Technische Hochschule Stuttgart. Personal- und Vorlesungsverzeichnis für das Studienjahr 1935/36 (1935)

320. Botanisch-mikroskopische Uebungen. 
4 Stunden: Professor Dr. Walter, 
a) Für Naturwissenschaftler*) . 
Im Winter: Kurs 1 für Anfänger (Anatomie) und 
Im Sommer: Kurs 2 für Fortgeschrittene (Fortpflanzung). 
b) für Chemiker**) ; 
Im Winter: Anatomie, Physiologie, Bakteriologie, Mykologie. 
321. Großes botanisches Praktikum. 
Halbtägig, im Winter und Sommer: Professor Dr. Walter. 
322. Anleitung zu botanisch-wissenschaftlichen Arbeiten. 
Im Winter und Sommer, täglich von 8—18: Professor Dr. Walter. 
323. Mikroskopische Uebungen für Nahrungsmittelchemiker. 
4 Stunden im Winter: Professor Dr. Walter. 
Teilnahme nur nach Absolvierung des botanisch-mikroskop!- 
schen Kurses für Chemiker oder für Anfänger möglich. 
324. Botanisch-mikroskopische Uebungen im Untersuchen von 
Pflanzenfasern, für Textilchemiker., 
1 Stunde im. Winter: Professor Dr. Walter. 
Teilnahme nur nach Absolvierung des botanisch-mikroskopi- 
schen Kurses für Chemiker oder für Anfänger möglich. 
325. Deutsch-Ost- und Deutsch-Südwestafrika (Eindrücke einef 
geobotanischen Forschungsreise). 
1 Stunde im Winter: Professor Dr. Walter. 
326. Einführung in die experimentelle Morphologie der Pflanzef- 
1 Stunde im Winter, privat: Professor Dr. Lakon. 
327. Grundzüge der Vererbungslehre. 
Im Winter 1 Stunde, privat: Professor Dr. Lakon. 
328. Uebungen im Bestimmen von Pflanzen. 
2 Stunden im Sommer, privat: Professor Dr. Lakon. 
329, Angewandte Mikrobiologie. 
Im Winter 1 Stunde: Dr. habil. Steiner. 
« nn & « z « x z 0° 
#*) Teilnahme an Kurs 1 am besten im gleichen Semester, in welchem die „Allgemeine B 
tanik’”” gehört wird; an Kurs 2 erst nach Absolvierung von Kurs 1, ört 
**) Teilnahme im gleichen Semester, in welchem die „Elemente, der Botanik” geh 
werden. 
92 
  
Abteilung für Maschineningenieurwesen 
und Elektrotechnik. 
I. Maschineningenieurwesen. 
331. Technische Mechanik I, II und II für Maschineningenieure 
und Elektroingenieure sowie für Physiker und Mathematiker. 
} g E . 
m (ie im Sommer (Il), im folgenden Winter (II). je 3 Stunden Vortrag, 2 Stunden 
eminar: Professor Dr. Dr. techn. h. c. Grammel mit Assistenten. 
Kinematik, Statik (einschl i i i 
\ 5 . graph. Statik), Elastomech - 
netik (Dynamik), Hydromechanik. ) SH 
332. Technische Mechanik IV (Wärmelehre). 
n Im Sommer 3 Stunden Vortrag, 2 Stunden Seminar: 
Professor Dr. Dr. techn. h. c. Grammel mit Assistenten. 
Wu Voraussetzung: Technische Mechanik I, II und Il. 
is ON Gase, die drei Hauptsätze, Drosselvorgänge, thermodyna- 
pen da HSID Heißdämpfe, Uebergänge zwischen 
un üssigkeiten, Strömungserscheinun - 
hung, Wärmestrahlung, Wärmeleitung. f a 
333. Sondergebiete der höheren Dynamik, 
abwechslungsweise über folgende Gebiete: 
nn Schwingungen und kritische Drehzahlen, 
) Kurbelgetriebe und Massenausgleich 
C) Elastizitätstheorie, ) 
) Kreiseltheorie- und technik 
e) Aerodynamik. ) 
‚Yoraussetzung: Technische Mechanik I, II und Ill. 
inter 2 Stunden Vortrag: Professor Dr. Dr. techn. h. c. Grammel. 
334. Seminar in Mechanik und Thermodynamik 
(für Fortgeschrittene). ) 
Im Wint 5 
etichte Sommer 2 Stunden, honorarfrei: Professor Dr. Dr. techn. h. c. Grammel. 
e der Teilnehmer über neuere Arbeiten. 
Im 
335. Sondergebiete der Thermodynamik 
Abwechslungsweise über: ’ 
a ® ws 
) Värmeübertragung. Wärmeleitung, Konvektion, Wärme- 
A Shgang, Wärmestrahlung. 
Tale wählte Kapitel aus der Thermodynamik der Wärme- 
Maschinen, Diagrammdarstellungen der Wärmeprozesse. 
erbrennung. Dissoziati ö 
1 g. oziation. Strömende Bewegung vo 
und Dämpfen. BEE On Oasen 
Im Wi ° 
Winter 2 Stunden Vortrag (priv.): Privatdozent Dr.-Ing. Lutz. 
93 
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.