Full text: Technische Hochschule Stuttgart. Personal- und Vorlesungsverzeichnis für das Studienjahr 1943/44 (1943)

Bevorzugt werden Bewerber, die in der Diplom-Vorprüfung oder Diplom-Haupt- 
prüfung außerdem folgende Fächer ‘alı Prüfungsgegenstand gewählt und dar 
Tine ausreichende Beurteilung erfahren haben 
Sozialpolitik, 
:. Grundeüge der Volkswirtschaftslehre, 
5: Handeleund Verkehrspolitik, 
Finanzwissenschaften, 
: Staat und Verwaltungskunde, 
. Betriebrwirtschaftslehre einschl. betriebswirtschaftlicher Organisationslchre, 
Finführung in die Rechtewissenschaft, 
Die Bewerber für den höheren Dienst bei der Deutschen Reichspost müssen frische, 
sportgestählte Männer sein und in jeder Bezichung den Anforderungen des national. 
Söriafistischen Staates enteprechen. 
Nühere Auskunft erteilen die Reichspostdirektionen. 
  
  
  
1. Abteilung für Maschinenbau 
1. Studium vor der Vorprüfung nach dem Studienplan von 1941 
|} Sem, | 2. Sem. | 3. Sem. | 4. S 
VS OR V SO [VS OS 0 
Iathematik (Pfeiffer, Schönhardı) .|3 2 —/2 2 —|2 2 —/2 1— 
Graphische und numerische Methoden 
(Baier) 
Darstellende Geametrie (Baier) - 
Physik (Schmidt) - 
Chemie (Frieke) /... 
Techn. Mechanik (Grammel) - 
Technologie (Meyer) 
Werkstoffkunde "und Metallograp 
(Welinger, Ulrich) +2 
    
  
     
  
     
\Wärmelehre (Gramn 21 
Einführung in den Maschinenbau 
(Ehrhardt) 141 —4|- im 
Maschinenlaboratorium 1 (Wewerka, 
Stückle) nm 1 ——— 3 
Maschineneiemente (hr 
Wewerka) = 3 
Grandlagen d. Eiektrotechnik (Bader) | — —|2 — = |3 
Crandlagen der Wirsschafiewiese 
schaft (Ellinghaus) 
Grandlagen der Rechtswissenschafien 
(Steidle) m 
Ringvorlesung 
Zahl der Wochenstu 
     
  
  
  
  
   
Vorpröfung. 
In der Vorprüfung wird nach dem 3, und 4. Semester in sämtlichen vorstehend 
aufgeführten Fächern geprüft mit Ausnahme der Fächer: Finführung in den 
Maschinenbau und Maschinenlaboratorium. Die Prüfung in Darstellender Geo- 
mmetrie wird zusammen mit Mathematik durchgeführt, 
In der Vorprüfung müssen in sämtlichen Fächern, in denen Übungen vorgesehen 
sind, Übungsergebnisse vorgelegt werden, Die Entscheidung über‘ die Form der 
Prüfung bleibt dem Prüfer überlassen. 
  
  
      
80 
  
  
11. Studium nach der Vorprüfung nach dem Studienplan von 1941 
A) Grundausbildung: Pflichtfächer für alle Studierenden 
Vorlesung: Dosen | 5, Sem | 6. Sem, | 7, Sem, 
1. Kalbermuschäten: | 
Velen brafzmuch. 1. Schmid |2 1 
KAT AN [Zn 
Kokerpampen am Kinn 
Sehen 
remae: * 
Sea E berlin 
aa Er 
KMU IM KAT 
LK 
. Fördertechnik En m ee. 
ET Da 
Beiriebeehtrchafeehre und 
GERNE Tr de 
Mk 
DEN 
vie ET 
8. Wärmetechnik: a 
N enpfkeacte Feserungen‘ 
air Beine 
Ser Kaftzanlagen vn... 
sera 
Heat Merl mmaeluchulk 
10, Elektromaschinen und Elektro- 
There Treat 
I 
Yikereteeitahen 
  
  
  
  
  
11. Maschinendynamik: 
    
chung 
snlen Wareltnnngleieh a Bike 
‚schwingungen. 
12, Werkstoffkunde II und Fertig: 
Keitslehre 
13. 2 konstruktive Entwürfe | 
Zahl der Wochenstunden: „. 
     
  
    
B) Fachgebiete 
Zur Ergänzung der Grundausbildung sind weitere Studienfächer aus den nach- 
tehenden Fachgebieten zu wählen. Die Wahl des Fachgebietes ist dem Stu- 
dierenden freigestellt. Bis auf weiteres sind die Wahlfächer aus 2 Fachgebieten zu 
‚entnehmen und in einem Umfar 
Seminar und Übungen, ausschließlich konstruktive Entwürfe) nachzuweisen. 
Fachgebiete 5. Verkehrsmaschinen und 11. Textiltechnik sind in der Regel ge- 
schlossen zu erledigen. 
          
s 8
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.