Title:
Die elektrischen Eisenbahnsignale mit besonderer Berücksichtigung der K. Württembergischen Staatseisenbahnen
Creator:
Hassler, A.
Shelfmark:
1E 208
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1537773233267/37/
  
    
   
Beschreibung des Budenschreibers. 27 
einem Schreibapparat, : Taster und‘ Galvanoskop;; das Ganze 
ist. in einem :verschliessbaren Kasten untergebracht, die 
Figur 1 zeigt: den aufgeklappten Kasten, der Deckel dient 
als Schreibpult. An die beiden Federschlussklemmen 1lı 
führen die Leitungszweige Lı. bezw. L2;. diese Federn stellen 
mit. den Metallstücken KKı, von welchen aus der Anschluss 
des Apparats erfolgt, bei geöffnetem Kasten eine metallische 
Verbindung her, beim Schliessen der Thüre legen sich die 
Klemmen 111 an die an der innern Seite der Kastenthüre 
befindliche Metallschiene € an, woselbst die Leitungszweige 
unmittelbar verbunden werden und der ganze Apparat aus 
der Leitung ausgeschaltet wird; die selbstthätige Einschal- 
tung des Apparats geschieht immer beim Öffnen der Thüre. 
Die beiden Elektromagnetrollen M’des Apparats liegen hori- 
zontal über einander, zwischen ihren Polen befindet sich der 
Anker A, welcher an dem seitlichen Arm a das Schreib- 
scheibchen ‘trägt, das beim Ankeranziehen gegen den Papier- 
streifen p gedrückt wird. Der Papierstreifen geht von der 
Rolle R über den Schlüssel S’ und die Schraube Sı, mittels 
welcher die Farbschale an der Apparatwand befestigt wird, 
weiter über’ den Führungsstift t, zwischen Farbscheibe s und 
Stift +1 hindurch und über die Papierführung zu den Walzen 
PPı, welche die Fortbewegung des Streifens besorgen. Zur 
Regulierung des‘ Ankers dient die Anschlagschraube u und 
die Feder f- Das Triebwerk des Apparats wird durch ein 
Gewicht in Bewegung gesetzt, die Auslösung erfolgt durch 
Linksdrehen des Hebels h. 
Der Apparat ist für ‘amerikanischen Ruhestrom einge- 
richtet, eine Spiralfeder zieht den Tasterhebel T gegen den 
Arbeitskontakt a, der Bügel v trägt die Anschlagschraube Yı, 
womit die Hubhöhe des Tasters reguliert wird. Das Spiel 
des Tasters ist ähnlich wie an den für amerikanischen Ruhe- 
strombetrieb geschalteten "Apparaten. Mit‘ dem‘ Budenschrei- 
ber wird ein gewöhnliches Batterieklingelwerk, sowie ein 
Z,wischenstationsumschalter: von (der in: Figur 2 schematisch 
dargestellten Form: verwendet, letzterer ist ausserhalb des 
D 
vC 
 
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.