Full text: Die östlichen schwäbischen Landesteile (1)

10 
2. Pilaumloch. 
Zu Pflaumloch im Ries, 3 km westlich Nördlingen (jetzt 
OA. Neresheim), mit Ortsadel noch im 13. Jahrhundert, bean- 
spruchte Öttingen (Wallerstein) die hohe Gerichtsbarkeit und 
die Dorfherrschaft, sämtliche Grundherren (im 18. Jahrhundert 
an Stelle verschiedenen Adels, namentlich die Kl. Kirchheim, 
Kaisheim, Christgarten, Reichsstadt Nördlingen) die Nieder- 
gerichtsbarkeit über ihre Hintersassen; die Nördlingenschen 
gehörten in das Gericht zu Nähermemmingen (jetzt bayer. BA. 
Nördlingen). 
R 
4 
10 
Gemeindeordnung. 
1480. 
Aus (A) dem Orig.-Perg. im K. Haus- u. Staatsarchiv. Verglichen 
wurde (B) eine gleichzeitige Papierhs., Quart., in Perg.-Einband, 10 Bl., mit 
der Aufschrift auf dem Einband „der gemaind zu Pflaunloch ordnung hier inne 15 
geschribens und gemacht in den achtzigissten jare der mynder jarezal Cristi 1480“, 
ebendaselbst. Gedruckt bei Grimm. 6. 262—268. nach einer Abschrift. 
In dem namen der hailigen untailbern drifeltigkait amen. 
Durch das dy ding, dy in zeiten von den menschen erhoben, ge- 
setzt und gemacht, dester mynder vergessen, sonder das dy in 20 
geschriftlicher gedächtnüß und fleißiger würckung zu ewigen 
zeiten allso hingebracht, volstreckt, gehalten und von tag zu tag 
sich zu meren gefürdert und gepessert, aber nit gemyndert werden 
mügen, darumb so haben dy ganz gemainde reich und arm ge- 
mainlich so jez wesenlich und haushäblich in dem dorf zu Pflaum- 25 
loch gesessen und uff hewt dato ditz briefs beyeinander versamelt 
gewesen sind, in ire herzen inen und allen iren nachkumen reichen 
und armen so zu Pflaumloch jetz wonen und ein künftig zeit da- 
selbs wesenlich sizen und wonen werden, ainhelligklich betracht 
und besunnen, das kain sach oder gemächte das von den menschen 30 
in zeiten geordnet, gesetzt und gemacht wirdet, nit lenger mag 
bestan noch gehallten werden, dann allain so lang das von dem 
beschaffer aller ding, das ist Got unser herr, wirt beschirmet, 
darumb so haben sy jetz umb redlicher bestendigkait irs für-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.