Full text: Die östlichen schwäbischen Landesteile (1)

298 
mehrer zu undergänger sezen solle, werden die von gemainen 
undergänger erstlich darzue erwöhlt, volgents meinem probst oder 
den fürstl. räthen zu Ellwangen oder wer befelch hat, angezaigt; 
wann er oder sye die undergänger dann gedachter herrschaft 
darzue gefällig und von gedachtem pröbstlichen schultheissen 
sambt den undergänger darzue erfordert oder genant werden, 
müssen sye alßbald darauf den ayd, wie der ihnen von mehr- 
gedachtem schultheissen fürgehalten wirdt, schwöhren und daß 
undergängerambt ungewaigert annemmen und ob ihn auch schon 
von ihren herrschaften nit darzue gebotten wirdt, wie ihnen dann, 10 
welche sonsten anderen herrschaften gehörig nit insonderheit von 
ihren herrn anderst darzu gebotten werd, dann allein von mir 
und gedachtem pröbstl. schultheißen und undergänger; sie haben 
auch von alters her disen brauch gehalten, das sye kainen zu 
ainem undergänger annemmen, er sey dann allda zu Dalckingen 15 
erzogen und geboren und ein Dalckinger kind.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.