Full text: Die östlichen schwäbischen Landesteile (1)

850 
Item welcher maister eines mihlknechts bedürftig, der soll 
einen annemmen, welcher das handwerck erlernet und dessen 
zimblich *) erfahrnus hat, dieselben inner acht tagen bey meinen 
ambtleuth fürstellen, die sie in gebürende gelübd nemmen sollen, 
menigelichs frommen und nutzen zue schaffen. 
Würde auch sonsten in gemain der herrschaft underthanen 
nit wie sich gebührt gemahlen oder einer oder der ander an 
dem mihlenwerck mangel oder fehl, dardurch dem armen mann 
schaden beschehe, spirte, der soll es bey seinen pflichten meinen 
ambtleuthen anzuzeigen schuldig sein. 
140 
Item meine vischwasser und aigne bäch, auch vischgruben und 
weyherlen, sey verbotten bei 10 fl.; welcher darinnen betretten 
wurdt, er visch oder krepse, soll solliche straff unabläßlich erlegen *). 
Vischen. 
Von bürgerrechten. 
Item solte oder wurde sich ein frembder %so von seinen 
eltern in meiner herrschaft einkaufen, der nit burger were, deß- 
gleichen ein weibsperson also gegen einem burgerssohn ver- 
heurathen *). sollen sie kuntschaft irer ehelichen geburth auß- 
bringen und der leibaigenschaft®) uf begeren der herrschaft ledig 27 
machen, die so also ®°) hineinziehen wöllen, ein manßperson 4 fl. 
und ein weibsperson 2 fl. ”). 
Item so ver sich ein man oder weibsperson, sie weren Ver- 
heurat oder ledigs stands, die ir burgerrecht ererbt, sich außer- 
halben in fremde herrschaften verheurathen oder bürgerlich ein- 25 
’) Erfahrnus — inner ist in 0 ausgefallen, nach zimblich ist der Übergang 
auf eine neue Seite, 
?) Soll — erlegen fehlt in D. 
*) So von seinen eltern fehlt in CD. 
*) CD) schiebt hier ein sollen die weibspersonen nicht zue burgerin uf- 
genommen werden, sie thon denn vor ihren oberkaiten mit brief und sigel ur- 
kundlichen dar, das sie ihres aignen guets 50 fl. im vermögen also phort (D 
paar) haben, dieselben beneben kuntschaft ... 
) U ledig machen, 
*) Also fehlt in B. 
>) “OD fährt fort zue burgerrecht erlegen, welche in drey theil kommen 
sollen als den herrschaften die zwen und den verordneten burgermeistern wegen 
einer gmeint der dritte theil verfolgen und solches gelt innerhalb 14 tagen erlegen, 
welche sich ungehorsamb erzeigen. sollen darzue umb ein gulden gestraft werden.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.