Volltext: Die östlichen schwäbischen Landesteile (1)

366 
von welchen die ersten meist über 
60, die letzten meist 6—8 Morgen 
(Güter besitzen“ wogu aber zu be- 
merken ist, dass dieser Güterbesitz 
der letztern vielfach erst in neuerer 
Zeit infolge Allmendeverteilung ent- 
standen sein dürfte; die Top. Ellw, 
unterscheidet ganze und halbe 
Bauern und sagt von den Gütern 
der Lehner, dass sie „etwan einen 
Viertelsbaurenhof ausmachen und 
worauf man einen geringen Zug 
halten kann“, von den Söldnern 
heisst es, sie haben „nur schlechte 
Gütlein, auch zum Teil alleinig 
Häuser ohne Güter“, 
bauernlehen: 23627, 
bauholz: 5217, 
bäume: Schutz der 32622, 36419, 
43018, 44635, 4856, 502%, 52922, 
54911, 63128. 30, 76430, 7817. 18, 
8383, 
bäume: nachbarrechtliche Bestimmung 
36421, 
Bayerische schweinetreiber: 57224, 
Bayern, Heinrich herzog in —, Propst 
zu Ellwangen 3704, 
beet 8. ackerbeet. 
beherbergen: von Landfahrern u. dgl, 
146 12—13, 
beholzung: Holgzufuhr als Frondienst 
27229, 38115, 3841, 38917, 
beischlaf, früher: 51520, 5256, 5409, 
beisitz: 2318, 15730, 
Benzenzimmern: j. 0A. Ellwangen 160. 
ber: eber 13116, 1516, 
Berg: Gmde. Baldern 0A. Neresheim 
6910, 10232, 
Berhalden: Gmde. Lauchheim 0A, El- 
wangen 7017, 
Bernhartsdorf: Gmde, Dewangen OA. 
Aalen 60019, 601. 
berufung s. appellation. 
beschlossenes feld s. feld, 
beschreien: 149838, 
besetztes gericht: 188 265, 
beständige güter: Pachtgüter 30515 
bestandwerk: 639 31 
besthaupt: 2772, 
betagen: 15211, 
bettelmandat: 1765, 
bettler: 5076, 53028, 59222, 841 14, 
Beuthonhofen: Beutenhof Gmde, Groß- 
deinbach 0A. Welzheim 6202, 
Bezgau s. Wetzgau. 
bierbrauer: 47820, 51919, 
billen (billmehl): in der Mühle 24018, 
birnen: wilde 32125, 32628, 330 36, 
Blarer v. Wartensee, Joh. Jac., Propst 
zu Ellwangen 37929, 
blinde hut: 57827, 
blutbann:: 2318, 76818, 
blutrünstig schlagen: 197 8, 38032, 833 4, 
8. auch frevel. 
Bolheim: 0.4, Heidenheim 272 91, 273 32, 
276. 
Bömisch: Böhmische Groschen 268,801, 
11824, 13232, 18916. 19.24, 17840, 
1953, 42426, 42518, 57733, 
Bopfingen: Reichsstadt, j. OA. Aalen 
1831, 3710, 405, 4214, 597, 6919, 
Bopfinger maß: 15620, 161 17, 
Bopfingen, v. (Walter) 17014, 17121, 
(Ulrich) 17120, 
Börrat: Gmde. Hohenstadt OA. Aalen 
435. 
Boschenhof: Gmde, Ruppertshofen 
OA. Gaildorf 61999, 
bott und verbott: 1378, 36920, 
brach, brachat: 719, 1322, 3220, 6118, 
13220, 18727, 29419, 3031, 383 15, 
787 19, 
brachen: 1315, 1912, 19518, 29419, 
53424, 5402, 8. ären. 
brachfeld: 3220, 33920, 5871, 66110, 
brachrecht: 50627, 6395, 
Brandenburg: B’scher Verwalter des 
Kl. Heilsbronner Hofs zu Nörd- 
lingen: 52%, 8. auch Ansbach, 
Lobenhausen, 
brantwein: 15911 
brautlauf: 27627, | 
Brech: Gmde, Pfahlifronm OA. Welz- 
heim 61041 ; 
Brendt: (}mde, Pfahlbronn OA. Welg- 
heim 61941.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.