Full text: Abhandlungen

Erklärungsversuche des Aberrations-Phänomens. 78 
unmittelbar in dem Objecte AB wieder Wellen, indem sie die 
Veranlassung werden, dass die Punkte %, E', E” selber zu 
Wellenquellen werden, von wo aus sich nach allen Richtungen 
sphärische Wellen verbreiten, die sich zum Theile aufheben, 
zum Theile dagegen zu neuen Wellen zusammensetzen. Letzteres 
geschieht in Beziehung auf diejenigen Punkte der Wellen, für 
welche, wenn % den Brechungsindex bedeutet, Fig. 5, allgemein 
die Gleichungen bestehen : 
  
  
N 7 X Ü %. eu nn nr ZA A 
PET ara = FE „ lb 
N N N 
Sind nun die ankommenden Strahlen senkrecht auf AB (ein Fall, 
den wir hier allein in Betracht ziehen wollen), so ist ab noth- 
wendig parallel zu AB, und demnach FE = FE’ = F"E/... 
und daher auch 
KG EG WG} 
—... oder EG = E'O=E"G"'=..- 
  
  
  
N N N 
d. h. die aus der Zusammensetzung der sphärischen Wellen in 
AB entstandenen Wellen sind linear und zu AB parallel 
laufend. — Gesetzt nun, während die Wellen bei AB anlangen, 
bewegte sich AB in angedeuteter Richtung, was ändert dieses 
wohl an dem ganzen so eben beschriebenen Vorgange? — 
Werden etwa hierdurch die Punkte X, E’, E”... weniger oder 
in anderer Weise zu selbständigen Quellen sphärischer Wellen? 
— Ich gestehe, dass ich keinegswegs absehe, warum dieses der 
Fall sein sollte! — Oder erleidet vielleicht die Wellenfort- 
pflanzung in den einzelnen Strahlen [763] FE, F'E', FE... 
des Mediums M oder aber jene LG, EG", EG”... des Körpers 
AB in ungleichförmiger Weise, (denn nur dies könnte eine 
Aenderung in der Richtung der Wellen herbeiführen) eine 
durch die Bewegung von AB veranlasste Aenderung, so dass 
z. B. das n, welches für den Strahl WG gilt, nicht auch für 
E'G, E'G" u. 8. w. angenommen werden dürfte? Auch dies 
zu bejahen, wird sich Niemand verstehen wollen! — Es kann 
demnach auch in den obigen Bedingungsgleichungen in keiner 
Weise eine Aenderung eintreten, gleichviel ob sich AB auf er- 
wähnte Art bewegt oder in Ruhe ist. Mit anderen Worten heisst 
dieses aber: Die in AB fortgepflanzten Wellen sind in dem einen 
wie in dem anderen Falle mit AB parallel, die Richtung der 
Lichtfortpflanzung steht demnach vor, wie nach auf AB senk- 
recht. 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.