Full text: Augsburg, Bd. 8 (1928 / 33)

76 
Diarium Paul Hektar Mairs von 1560—1563 
M 519». Hienach verzaichnet hoche und fürstliche Personen 
seind in disem 1560.jar mit todt abgangen»*: 
Eberhardus von Hürnhaim, bischof zü Aichstett, adj. 5. julio 2 . 
Rüdolphus von , bischoff zü Speir, adj.... juliod». 
Michael von Khienburg, ertzbischoff zü Saltzburg, adj. 17. no- '■> 
vembris*: 
Franciscus II., könig von Franckreich«, adj ge- 
ftorben 5 . 
Ernst hertzog in Bayrn, gewesner bischoff zü Saltzburg^. 
M 519». In disem jar seind sauchj etliche ept und prelaten, so under ,o 
das bistumb Augspurg gehörig, gestorben 
N 519». Verzaichnusa, was für fürneme und namhafte Per 
sonen alhie zü Augspurg in disem 1560.jar gestorben seind«. 
[30b] Junckher Paulus Neidthart adj. 12. jenner^. 
Junckher Jörg Herwart, ledigs stands, adj. 5. jenner°. rs 
») Überschrift: Hoche. fürstliche Personen, best jars tüdtlich abgangen. d> Rudolsus, bi- 
fchof zue Speirim jnlii. o) Fr. der ander, k. v. Fr. d> Verzeichnis fehlt, «i Ebenso „feind". 
Allen gutherzigen Christen, welche noch im/Babstumb stecken, zu 
einer Christlichen Warnung also beschriben. / Mit einer vorred Johannis 
Brentzen. / Galat, j./ So jemand euch Evangelium prediget an-/ ders, denn das jr 
empfangen habt, der sey verflucht. / Predige ich denn jetzt menschen oder Got zu / 
dienst: Oder gedenke ich menschen ge- / feilig zu sein: Wenn ich den men-/schen 
noch gesellig were, so were / ich Christus knecht nicht. (Gewidmet Balthasar von 
Gültingen, dd. Calw, 27. August 1560.) Am Ende: Gekrackt zu Tübingen durch 
Vlrich Morhart MDLX., 8°, Text 459 Seiten. 
1. Vgl. Chron. A (58b. VII), S. 384, 1. 
2. Bischof Eberhard I I. von Hirnheim starb am 4. Juli 1560 <s. oben S. 48). 
3. Bischof Rudolf, Freiherr zu Frankenstein, starb am 21. Juni!560(s. obenS.48). 
4. Erzbischof Michael, Edler von Kienburg, starb, wie richtig angegeben, am 
17. November 1560. Siehe zu seinem Tod: Trost, Gesch. des Marktes Geisenfeld 
im Oberb. Archiv, XXXVII, S. 137 und den Bries des Pankraz von Freyberg an 
Graf Joachim von Ortenburg in den Beitr. zur Gesch. des Herzogs Albrecht V. 
(Leipzig 1913), ed.Götz und Theobald S.8sf. 
5. König Franz II. von Frankreich starb am 5. Dezember 1560. Förstemann, 
Alb. acad. Vited., II, S. 13: stiense nov. reg! Galliae exortum est apostema in 
cerebro, de quo post suppurationem, cum pars aliqua puris erupissei per aurem 
dextram, ..., mortuus est. 
6. Er war bis 1554 Erzbischof von Salzburg gewesen, starb am 7. Dezember 
1560 als Herr der Herrschaft Glatz. 
7. Vgl. Chron. A, S. 385, 6. 
8. Sohn des Sebastian Neithart und der Helene Herwart, verheiratet seit 1555 
mit Sabina Pfister, einer Tochter des Geheimen Rates Marx Pfister, die sich in 
zweiter Ehe 1562 mit Simon I I. Manlich Cf 1568) vermählte. 
9. Georg Herwart, Sohn des Erasmus Herwart und derRadegunde Eggenberger.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.