Volltext: Augsburg, Bd. 9 (1929 / 34)

Cl. Jäger als Dichter 
377 
Zuerst vor Grause sein reichthumb groß, 
Vor Murten er sein volck verloß, 
Vor Nanse ward sein edler leyb 
Erschlagen gar, alda er bleib, 
$ Dem well Got aus gnadens gedeihen 
Die ewig seligkait verleihen! 
Von den Verslein, die Jäger dem von ihm herausgegebenen 
Hochzeitsbuch der Herrentrinkstube beigegeben, sehen wir, da sie gar 
zu harmlos und unbedeutend sind, hier ab. 
io 9. 
Möglich, ja wahrscheinlich ist, daß auch der Spruch der an dem 
bekannten Augsburger „Gesundbrunnen" angebrachten Gedenktafel 
von Jäger f)errül)tt 1 : 
Gesundbrunnen bin ich genannt, 
War kaiser Maximilian wohl bekannt, 
Der mir den nahmen geben hat, 
Oft selber persönlich zu mir tratt, 
Erküllet da das herze sein. 
Man sucht mich heim wie külle wein, 
Die krancken auch zu mir kummen, 
Die fieber hab ich manchem gnummen, 
Gott mich also beschaffen hat, 
Gesegne uns das Wasser dratt, 
15 Amen! 47. 
1. Begründung unserer Vermutung: Als m Iah ^ an ihren einst der 
Wesenheit Kaiser Karls V. und König Ferdinands das lebhast erwachte 
Stadt so nahestehenden Großvater Maximilian wied s -^dichter" bereits 
und die Tasel gefristet wurde, konnte sich gerade de,- «^ f ’X ZbSbmW* 
bekannte Jäger, der sich schon damals ""t dem Ged Kaiser sür diesen 
Ehrenwerck" trug und später darin Bl 178b) 1 Kien“ W3«^ 
Brunnen gehegte Interesse berichtete, als besonders ! verhältnismäßig selten 
der Tasel zu liefern. Sie zeigt ganz seme Ar und d°z uns M) ^mmt bei ihm 
begegnende Wort dratt, das den Schluß der letzte s der Heidelb. 
öfter vor; ,0 in dem „Lied" vom 12. Februar II532 (übet fe-3^• v < ben „„dent ir 
Hdschr.,Bl. 75b), wo es heißt: „So am andrer kompt, sagtCh P, ^ Jäger sagt: 
ennemen trat," dann in dem Lied „DerJudas mit derThama , ^ 367,22). 
»Sie leget ander klaider an, sas andem weg gar schnellund dra
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.