Full text: Augsburg, Bd. 9 (1929 / 34)

424 
Glossar 
ab Präp. mit Dativ.— ab von dem rat- 
haus 142, 12 ; ab einem bauernhof 
ziehen sich von ihm wegmachen 98/°; 
ab wegen der Versammlung Kain miß- 
gunst tragen 148/; ab welcher regie- 
rung sie kain gefallen trugen an wel 
cher sie kein Gefallen hatten 88/; sich 
ab den Zünfien über die Zünfte be 
schwären 80/°. 
abbas Abt 45/. 
abbrechen jemandem ihm schädlich 
beikommen, Abbruch tun 47/. 55/*; 
on abbruch der warhait streng der 
Wahrheit gemäß 139/*. 
abentheur — sie prauchten vil aben- 
theur sie trieben viele seltsame, unge 
bührliche Dinge 364/°; zu abenfs 
abends 381/°. 
aberkenntes bei der Schau (Prüfung) 
nicht als gute Kaufmannsware aner 
kanntes garen 238 A. 1. 
ab gang der narung knappe Lebensver 
hältnisse 337// 
abgewegen abgewogen 131/. 
abgieng— damit inen nichts abgieng 
mangelte 365/°. 
abgleichen zwei dinge miteinander sie 
miteinander vergleichen (komparieren) 
95// 109// — abgleichung 99// 
103// 109// 113// 115// 119/. 
121,/ 126// 128// 129/°. 
ablassen aufgeben, nachlassen die ungelt 
223 A. 3. 231// 
abredung Abmachung 388/°; abredung 
— die wählen sollen vor sich gehen on 
alle abredung und forwort ohne alle 
Agitation 99// 174,". 
absagung Kriegserklärung einer Partei 
an eine andere 109/°. 
abschaiden sich von jemand sich von 
ihm trennen, absondern 388/°. 
abscheuchen Ekel 326// 
absein abgeschafft, aufgehoben sein 238 
A. 1. 
absteen ainer sache von ihr lassen 318 
A. 2. — ein Kellermeister, der von 
seinem ampt abstet oder abgat 235/. 
absteigen heruntersinken 371// 
abtallung' Sonderung zweier gruppen 
388/°. 
abthun, abthon etwas es abschaffen 
72 A. 1. 338// 
abtilgung Sühne 91/°. 
abtragen jemand eine strafe beim rat 
ihm zur Begnadigung, zum Nachlaß 
der Strafe seitens des Rates behilf 
lich sein, das Wort reden 315/°. 
abtrucken und widerfechten jemands 
Privilegien ihrer Erteilung entgegen 
arbeiten und die erteilten kraftlos zu 
machen versuchen 141/°. 
abwechselung Turnus in der Ver 
seilung von ämptern 237/. 
abweg— in abweg sitzen abseits von 
den Hauptverkehrsstraßen und -Plätzen 
der Stadt wohnen oder die Verkauss- 
stätten haben 338/°. 
ab wese nn. Abwesenheit 244 A. 2. 245/; 
in abwesen 94// 
ach auch 39/. 370/'. 
acht (Reichsacht) und aberacht (pro- 
scriptio superior) 242 A. 3; der acht- 
brief die Publikation der Achtung eben 
da; die acht anschlagen ebenda, 
acht — ich acht glaube, meine 82/°. 
139// 314,°. — ich acht billig sein ich 
halte es für billig 76/°; achten zählen 
jemand zu den verstendigsten 161/°; 
das muß Haustetterthor zu achten, 
Wie zu vermuten, gewesen sein 54/; 
als zu achten Wie zu vermuten 57,°. 
64/°; dises briekks(Zunftbriess) Inhalt 
hab ich hieher zu setzen gut geachtet 
für zweckmäßig befunden 165/. — ach- 
tung Sorgfalt, Wachsamkeit 174/°; 
Aufmerksamkeit, Spannung 144// 
a f f e c t i o n Gesinnung, V erblendung 69,°. 
afftermäntag schierist der nächste 
Dienstag 318 A. 2; afftermontag 221,°; 
325 A. 1. 338/°. 
aichen Adj. zu aiche Eiche, Eichenholz 
240,°-/ 
a i d, a i d t Eid, Schwur — der form des 
aidts Inhalt des Eides 160,7. 161,°; 
die farm des aidts 174/. — der bürger 
liche aid bet dem neugewählten Bür 
germeister nach der Wahl geschworen 
wird, 176/; ain gelerter aidt ein Eid 
mit bestimmtem Inhalt 318 A. 2; geben 
jemand den aidt ihm den Eid vor 
sprechen 160/°; etwas in den aidt ver 
leiben einfügen, in ihn aufnehmen 
114/"; ainen aidt mit aufgepotenen 
(aufgehepten) fingern schwören 157,/ 
159/°; ain hörter feierlicher aidt 94/; 
aidtspflichten Pflichten, auf die man 
geschworen hat, 52// 53,*. 112/°; der 
aidt der geferdt 104,'°. — meinaid 
387,7. 
aigen willen der Wille einzelner in der 
Zunft im Gegensatz zu dem der Majori- 
tät und der Vorgänger 96,". 
aigenschafft aines ampts dessen Aus 
gaben, Pflichten, Rechte 95,"; Charak
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.