Full text: Neubauten und Concurrenzen in Österreich und Ungarn : Organ für d. Hochbaufach u. seine Interessenten, I. Band (1895)

Nr. 6. 
Neubauten und Concurrenzen 
        
in Oesterreich und Ungarn. Seite 67. 
  
Selbstthätige Entwässerungsvorrichtung für 
Hauswasserleitungen von Car/ Rathcke in Hallea. S! 
Das Bohrung x versehene Glockenventil 4 
schliesst sich bei Abschluss eines Entlastungs- 
ventils g-selbstthátig durch den Wasserdruck, wobei 
mit 
        
      
sich gleichzeitig die Leitung durch den Entwis- NN 
serungscanal zz mitelst des Ringcanals z entleert, EN 
wührend bei geóffnetem Ventil £ eine durchlochte 1 
Gummischeibe s durch das hindurchfliessende Wasser trichterfórmig 
aufgetrieben wird und den Ringcanal z beziehungsweise den Abfluss- 
canal zz verschlossen hált. 
Vorrichtung zum Oeffnen, Schliessen und Feststellen von 
oberen, um eine 
senkrechte Achse 
d schwingenden Fen- 
sterflügeln von Zr. 
zf 
  
Wilh. Römer in Kóln-Ehrenfeld. Beim Drehen 
der äusseren hohlen Achse werden die Ver- 
schlusshaken 7 durch eine Kurbelscheibe 4, 8 
eine Schubstange c und eine Verschlussachse A o 
auf- und zugedreht, wührend beim Drehen ° 
der inneren Achse 2 die Fensterflügel durch 
Doppelhebel ZZ, Arme /f, eine Verbindungs- 
und Stifte ce geöffnet, geschlossen 
   
jeder Lage festgestellt werden, 
Zusammenlegbarer Gerüstbock 
Havemann in Lüneburg. Die an dem 
von Æ 
dreh- 
baren Fussbalken 2 befestigten Streben g sind 
mit ihren oberen Zapfenlagern  excentrisch 
zu dem Drehpunkt des Fussbalkens so an- 
  
  
  
  
geordnet, dass beim Drehen des  Balkens 
um 90° ein Festklemmen der Streben g 
erfolgt. 
Selbstthitiger Abschluss für  Luft-, 
Licht- und 'Transportschüchte von Car/ 
Busse in Lüneburg. Die eiserne Fallthür ¢ 
wird durch eine auseinander federnde und 
mittelst Fadenumwickelung unter Eingriff 
mit einem in der Wand befestigten Ring c 
Zange f in der Offen- 
stellung festgelegt und beim Ausbruch eines 
zusammengehaltene 
Feuers nach Verbrennung des Seidenfadens 
unter Unterstützung durch eine zweite, 
zwischen Fallthir und Wand angeordnete 
Druckfeder / zugeworfen. 
Fensterverschluss mit Kniehebelan- 
druck. Albert Höing in Altendorf, Rheinland, 
Am Fensterrahmen ist ein unter dem Druck 
  
einer Feder stehen- 
  
der Haken ¢ gelen- 
kig befestigt, der mit 
   
ner hinteren Aus- 
  
hóhlung dem Kurbel- 
  
zapfen der Stange a 
als Lager dient und mit der Kurbel ein Kniehebelpaar zum leichten 
Anpressen des Flügels bildet. 
Thür- und Fensterverschluss mit 
Schiebers bewegten 
Verschlusszunge. /gnaz Vägé, Budapest. 
Eine in einem Rahmen Z :drehbare 
und unter Einwirkung einer Feder X 
die ihrer 
Rückseite einen Arm 6 trägt, welcher 
einer  mittelst 
  
stehende Zunge a, auf 
in einer schraubenfórmigen Ausspar- 
ung c eines gleichfalls auf der Rück- 
seite in passender Führung S beweg- 
lichen Schiebers 4 eingreift, wird 
bei dessen Verschiebung gedreht und 
nimmt hiebei die Zunge a mit, 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
Ueber die Hausschwammfrage vom bautechnischen Stand- 
punkte aus hielt Prof. Æ. Dietrich, Lehrer an der kôniglichen tech- 
nischen Hochschule vor Kurzem einen Vortrag. In erweiterter Form 
ist dieser Vortrag im Verlage von Yulius Bohne, Nachfolger (A. Heinerici) 
als Broschüre erschienen. Der Inhalt der kleinen Schrift ist der 
höchsten Beachtung werth, da er auf Erfahrungen fusst, die Professor 
Dietrich in mehr als neunzig Fällen als begutachtender gerichtlicher 
Sachverständiger in Schwammangelegenheiten während‘ der letzten 
Jahre gemacht hat. Der Verfasser beschränkt sich nicht darauf, die 
charakteristischen Merkmale der Schwammbildung und ihre Ursachen 
allgemein verständlich darzulegen, sondern er gibt auch praktisch 
ausführbare Mittel an, um der gefürchteten Schwammbildung vorzu- 
beugen oder, wenn sie bereits eingetreten ist, um eine Zerstörung 
des Schwammes zu bewirken. Der Grund für die Schwammbildung ist 
vorzugsweise in Feuchtigkeit zu suchen. Die allzu schnelle Fertig- 
stellung der Bauten befördert die Schwammbildung in hohem Grade. 
Im Herbste wird mit vielen Neubauten begonnen und im Winter 
werden sie mit Ach und Krach unter Dach gebracht. Kurz darauf, 
also auch meist noch im Winter, wird dann mit der Putzarbeit be- 
gonnen. Dazu werden die Fenster eingesetzt und zumeist provisorisch 
verglast, im Innern werden Coakskórbe aufgestellt, damit die Leute 
auch bei Frost arbeiten kónnen und der Putz nicht gefriert und wie- 
der abfällt; die Balkenlagen werden von unten mit dem Deckenputze 
der Zimmer bekleidet und dadurch jeder freie Luftzug im Hause ge- 
hemmt. Erwägt man nun, welche Masse von Wasser allein beim 
Mauern in das Haus gebracht worden ist und durch diesen künst- 
lichen Wärmungs- und Trocknungsprocess zum Verdunsten gebracht 
wird, dann ist es erklärlich, dass sich in einem solchen Neubau wie 
in einem Treibhause alle Vorbedingungen zum pflanzlichen Wachs- 
thum der zufällig vorhandenen Schwammsporen vorfinden. Wärme, 
Feuchtigkeit, Abschluss von Zugluft. Auch ist eine sehr wesentliche 
Ursache der Schwammbildung in der Verwendung nassen Holzes zu 
suchen, Der Fehler liegt darin, dass man die Hölzer vor der Be- 
nutzung nicht Iuftig stapelt, um die Entweichung des Wassers aus 
dem Holze zu ermöglichen, Wie bedeutend die Beschwerung des 
Holzes mit Wasser ist, geht aus dem Nachweise des Verfassers her- 
vor, dass Holzabschnitte, die er in seinem Zimmer einige Zeit lagern 
liess, durchschnittlich ein Viertel ihres Gewichtes als Wasser ver- 
loren hatten. Dringend sei denn auch nothwendig, dass die Behórden 
den Nachweis fordern, dass das in den Bauten gebrauchte Balkenholz 
längere Zeit luftig gestapelt war oder küntlich getrocknet worden 
ist. Man habe ja nur nóthig, ein gewisses grósstes specifisches Ge- 
wicht vorzuschreiben, das mit Hilfe einer gewóhnlichen Waage jeder- 
zeit schnell geprüft werden könne, In Bezug auf Bausicherheit der 
Häuser und auf Hygiene sind die Ausführungen des Verfassers so 
wichtig, dass ihnen weiteste Verbreitung zu gönnen ist. 
Diesem Hefte liegt ein Prospect über die anerkannt vorzüg- 
lichen Prima Positiv- und Negativ-Lichtpauspapiere der Firma Hermann 
Gompertz in Köln bei, den wir zur gefälligen Beachtung hiemit 
  
besonders empfehlen. 
TAFEL-ERKLARUNGEN. 
Tafel 41, 42 und 43. Hohe Häuser mit stählernem Skelet in Amerika (siehe erster Artikel). 
Tafel 44. Zinshaus, Budapest, Josefsgasse 17. Architekt: Benedict Faumann. Nach langer Herrschaft der Renaissance und des Barock 
styls kommen in Budapest seit letzter Zeit die Formen des Mittelalters immer mehr zur: Geltung, und unter diesen sind es hauptsächlich die 
Ku 
norddeutschen Backsteinformen, welche infolge des wetterbestündigen und schóne Farbenwirkungen ermóglichenden Materiales sich zur An- 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
Parterre. 
       
  
ZIMMER 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
    
   
   
    
    
    
   
    
     
    
    
   
    
   
   
   
  
   
   
    
   
   
   
   
  
   
  
   
  
  
  
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.