Full text: Neubauten und Concurrenzen in Österreich und Ungarn : Organ für d. Hochbaufach u. seine Interessenten, II. Band (1896)

  
  
  
  
  
  
  
  
Seite 78. 
Rückenlehne bewegt, 
Fussleisten hinter der 
nützung für 
Fussleiste zurückgezogen 
Der Sitz erhält, 
so dass stets die ein 
Rückenlehne hinausragt zur Be- 
den dahinter Sitzenden, während 
ist, um nicht im Wege 
entsprechend der Stellung 
Neubauten und Concurrenzen 
die andere 
zu sein. 
der Rücken- 
lehne, eine Neigung nach hinten. 
   
——e tung mit 
  
  
| 
1 
1 
Brause - Vorrich- 
abgemes- 
Wassermenge 
1 yon Fischer & Stichl 
in Essen a. d. Ruhr. 
Bei Hochziehen eines 
glockenartigen 
Schwimmers 4 wird 
das Hauptabsperrven- 
til 6 der Brauseleitung 
| geöffnet und durch 
eine Sperrklinke € 
solange offen gehalten, 
bis der allmälig nieder- 
sinkende Schwim- 
mera die Sp errklinkec 
auslöst. Das Nieder- 
sinken des Schwim- 
mers wird ermöglicht 
durch ein regelbares 
Luftventil £g, das 
gleichzeitig mit 
sener 
A 
  
eigentlichen Brauseventil Z geöffnet wird. Die Zeit, die der 
olockenartige 
stimmt die jedesmal 
Getheilter Brennluft- 
erhitzer für Gasheizöfen 
von Friedrich Siemens m 
Dresden. Um die Heizflam- 
men in möglichst horizon- 
taler Lage zu erhalten, er- 
folgt die Vorwärmung der 
Brennluft in solcher Art, 
dass die nach der unteren 
Seite der Heizflammen ge- 
langende Brennluft. nur 
mässig durch den Reflector 
B, die ‚gegen die obere 
Seite geführte Luft stärker 
mittelst eines Regenerators 
R vorgewärmt wird. 
Feuerungseinsatz 
und O. Schnigge in Berlin. 
  
  
   
A ZI ZT 
zz 
7 
AO 
Rohrbündel. Auf ihrem 
eine ‚grosse Heizfläche, um 
für Heizöfen von Ze 
weiteren 
Schwimmer 4 Zum Niedersinken braucht, be- 
für ein Bad 
abgegebene Wassermenge. 
  
      
    
ZA 
N 
Ss 
Kegler 
Die primäre Verbrennungs- 
luft wird mittelst der regulir- 
baren Oeffnung € durch den 
Canal %Z zu den Rosten 
und f geführt, während 
T 
So 
die 
durch dieselbe Oeffnung € 
und einen: Canal x in eine 
Mischkammer m gelangt. 
Hier vereinigt sie sich mit 
den durch Oeffnungen Z ab- 
ziehenden  Destillationspro- 
ducten und kommt sodann 
mit den abziehenden Feuer- 
gasen zur. Verbrennung. 
Badeofen von 4. Miche 
in. Aachen. Die Heizgase um- 
spülen einen in der 
mit einer kegelförmigen Aus- 
sparung versehenen Wasser- 
raum und. ein denselben 
mit dem unteren Theil des 
Doppelmantels verbindendes 
Wege berühren 
dann in 
sie 
eine Heizkammer 
überzutreten und in der letzteren noch ein den Wasserraum 
dem | 
secundäre Verbrennungsluft | 
  
e der beiden | 
| 
| 
| 
Mitte | 
in Oesterreich und Ungarn, Nr. 10 
oberen Ofenab- 
der 
mit dem Doppelmantel 
deckung verbindendes Rohrbün- 
del zu umspülen. Die Heizgase 
bestreichen die Wände des trich- 
terförmigen unteren Theiles des 
Doppelmantels A und umspülen 
dann ein Rohrbündel @: Dieses 
verbindet den unteren Theil des 
Doppelmantels 6. der den Heiz- 
raum cc umgibt, mit einer in dem 
letzteren angeordneten Kammer d. 
Darauf durchströmen die Heizgase 
die Zwischenräume €, welche da- 
durch gebildet sind, dass mehrere 
die Kammer c mit dem Doppel- 
mantel der oberen Abdeckung des 
Ofens verbindende Rohre f je von 
einem Rohre £ umgeben sind. Die 
Rohre münden in den unteren 
Heizraum € und die oben im Ofen befindliche Heizkam- 
mer /%; In dieser umspülen die Heizgase, bevor 
Ofen verlassen, noch ein Rohrbündel ij. welches den 
inneren Wasserraum % des Ofens mit dem: über. der 
Heizkammer / liegenden Doppelmantel der Ofenabdeckung 
verbindet. 
Parallel verstellbares Doppellineal vor Adolf Weil 
in. Berlin. Die in Schrauben auslaufenden beiden Schenkel 
des Lineals‘ D sind in seitlich am Lineal 4 angeordn« en 
Schraubenmuttern 
des Ofens 
   
  
  
   
   
   
  
  
   
   
  
  
sie den 
  
6 gelagert, durch 
deren Drehung die 
beiden  Lineale A 
und Z parallel! zu 
einander V erschoben 
werden können AN- 
  
statt Schraube und 
und Zahnrad. verw« det 
nkel 
Ineten 
Mutter können 
werden. 
des. Lineals 
Zahnstangen 
Oder die beiden ganz glatt auslaufenden Sch 
B sind. in seitlich 
Büchsen mit Hülsen und Schleif- 
federn gelagert, durch deren 
Druck auf die Schenkel die 
Arretirung des Lineals BZ in 
paralleler Lage zum Lineal 4 
erfolgt. — Mittelst dieser Ein- 
richtung können durch einma- 
liges Anlegen parallele Linien 
in gleichen. Abständen gezogen 
werden. ZB 
Schulwandtafel von 
Wilhelm Mushof in Buer ii... W. 
Die zum Feststellen des Tafel- 
rahmens R dienenden Riegel 7 7 
eines Baskülverschlusses legen 
beim Oeffnen mittelst ihrer 
Querstege % 7% gleichzeitig die 
Vorreiber v7, welche die sich um ihre 
achse drehende Tafel. 7 festhalten, Um. 
am Lineal A angeOF 
   
senkrecht Viittel- 
Falzziegeldach von Sigmund Hauszen in Nürnberg: 
Die Versteifung des Unterdaches erfolgt mittelst geradeß 
mit ‚ckseiti- 
gen \ ‚rsprün- 
gen -sehener 
Federn % die 
mit dem Vor- 
derend« flach 
auf den darum? 
ter befind- 
lichen Ziegeln 
ruhen und mit 
dem voref” 
wähnten, sich 
denselben um- 
Ziegel sicherD- 
  
gegen den Kor 
fassenden Vorsprung 
;f der Ziegel legenden oder 
die richtige Lage der
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.