Volltext: Jahres-Bericht der Kgl. Polytechnischen Schule zu Stuttgart für das Studienjahr 1870-1871 (1870)

    
  
  
  
Das Material der ganzen Bau-Anlage ist vorzugsweise Stein und Eisen. 
Die Seitenwandungen für die mittlere Halle sind so einzurichten, dass die vorbehaltenen 
seitlichen. Hallen sich müglichst frei gegen die mittlere Halle öffnen, damit das Ganze einen 
grossen freien bedeckten, zu Markt- und Ausstellungen aller Art geeigneten Raum bilde. 
Borgfültige, solide und elegante Construktion, genügende Beleuchtung mit theilweise 
seitlichem, theilweise Oberlicht sind Haupterfordernisse, 
Man verlangt die Grundrisse und Fagaden und Durchschnitte in !/oo, einen Querschnitt 
in so natiirlicher Grosse, ferner von der eisernen Dacheonstruktion die Berechnung und Form 
der Construktionstheile, nebst den wichtigsten Details, einer schriftlichen Motivirung der ganzen 
Anlage und der Wahl der Construktionen. 
Es gieng eine Bearbeitung ein unter dem Motto: «Industriis, scientiis, artibus». —Die- 
selbe wurde folgendermassen beurtheilt: 
Die Arbeit entspricht in der Hauptsache den Anforderungen des Programms; wenn in 
letzterem auch die Hauptdispositionen angegeben sein mussten, so blieb dem Verfasser doch ins- 
besondere in Beziehung auf die Anordnung des Portalbaues und auf den Zusammenhang von 
Grund- und Aufriss, noch ein grosser Spielraum und es zeigt sich bei Betrachtung des Projekts 
die consequente und klare Durchführung einer guten Grundidee. 
Der Zusammenhang der einzelnen Theile ist allenthalben bequem und ungehindert, die 
Eingünge sind zweckmissig und grossartig. . 
Die Eintheilung des Portalbaues an der Canzleistrasse lisst übrigens zu wünschen übrig; 
ein etwas lünger gestrecktes Rechteck für die Treppe hätte die Breite der umliegenden Räume 
weniger. ungünstig erscheinen lassen, besonders gili diess in Beziehung auf die Leseriume im 
ersten und die Verwalterswohnung im zweiten Stock. 
Die eisernen Gallerien hätten ferner, um den freien Raum der Halle nicht. allzusehr zu 
versperren, an die Aussenwand derselben gerückt und mehr ihrer Bestimmung als Verkaufs- 
und Ausstellungslokale gemiiss ausgebildet werden sollen. 
Ebenso war mehr Rücksicht auf den Umstand, dass vorerst nur die mittlere Halle ge- 
baut werden will, wenigstens in der Begleitschrift zu nehmen. 
Die Dachconstruktion ist in Beziehung auf die Haupthalle glücklich gelungen; die 
Wahl eines Sicheltrügers als Bundconstruktion, sowie die richtig durchgeführte ‚Berechnung 
weisen das klare Verständniss und die erlangte Selbstständigkeit des Verfassers in anerkennens- 
  
   
  
  
   
   
   
   
   
   
    
   
    
   
     
  
    
  
   
   
    
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.