Full text: Jahres-Bericht der Königl. Polytechnischen Schule zu Stuttgart für das Studienjahr 1875-1876 (1875)

  
  
  
  
      
   
  
  
  
     
   
    
    
   
   
   
      
   
  
     
    
   
     
  
24 
Von den 252 Nichtwürttembergern gehören 131 Staaten des deutschen Reichs, 109 an- 
dern europäischen Staaten, 12 aussereuropäischen Ländern an; im Einzelnen kamen auf Preussen 
59, die Schweiz 47, Oesterreich-Ungarn 29, Russland 18, Baiern 18, Baden 15, Nordamerika 11, 
Hamburg 9, -Sachsen 7, England 6, Hessen 6, Italien 5, Elsass-Lothringen 4, Mecklenburg 3, 
Braunsehweig, Lippe-Detmold, Sachsen-Coburg-Gotha und Holland je 2, Lübeck, Sachsen-Meinin- 
gen, Sachsen-Weimar-Eisenach, Schwarzburg-Sondershausen, Norwegen, Spanien und Australien 
  
je 1. 
Von 581 Schülern und Studirenden waren inseribirt: 
als ordentliche: als ausserordentliche: 
Württemb. Nichtwürtt. Württemb. Nichtwürtt. 
in der zweiten mathematischen Klase . . . . . 30. 6. 3. 8. 
» » Fachschule für Architektur . . . . . . 29. 46. 33. 82. 
> > » » Ingenieurwesen . . . . . 97. 22. 6. 3. 
3 » > Maschinenbau - ... ... . 14. 17. 7. 8. 
> > » » chemische Technik . . . . 8. 9. 11. 20. 
3x » » Mathematik und Naturwissen- 
sehafion |. . 1... .. 44. 9. 23. 18, 
« > > » allgemein bildende Fácher . — 1. 4. 3, 
—' 105 110. "S7. ‘142 
eee je rt pr 
302. 229. 
Von den 531 Polytechnikern waren nach der | 
Berufsstellung des Vaters 
Sóhne von 
Staatsdienern |... 5... s. . .. . QUAIN. . : OR 108. 
andern óffentichen Dienern.« $1. 0. .……. mou4 ti. anit BA, 
Angehórigen des Handels- und Gewerbestandes . . . . . . . . 279. 
» » landwirthschaftlichen Standes . . . . . . . . 30. 
» sonstiger Stände (Aerzte, Künstler, Advokaten etc.) . . 60. 
Das durchschnittliche 
Alter 
betrug am 1. Oktober 1875 in der 
II. mathematischen Klasse: technischen Abtheilung: 
18 Jahre 2 Monate, 20 Jahre 10 Monate. 
    
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.