Full text: Bericht der Königlichen Technischen Hochschule in Stuttgart für das Studienjahr 1906/1907 (1906)

  
  
  
  
   
  
   
   
  
  
  
"2 
B. Die Hauptprüfung. 
1. Für das Hochbaufach (April/Mai 1907): 
Keller, Wilhelm, von Luzern, Widmann, Guido, von Schorndorf. 
Landau, Stanislaus Joseph, von Lodz, Rußland, 
2, Für das Bauingenieurfach (April/Mai 1907): 
Frech, Wilhelm, von Belgrad, Serbien, | Kostyrko, Georg, von Tjumenj, Westsibirien. 
3. Für Ingenieure des Maschinenwesens (Sommerhalbjahr 1907): 
Engel, Kurt, von Odessa. 
4. Für Ingenieure der Elektrotechnik (Sommerhalbjahr 1907): 
Wlach, Karl, von Eibenschitz, Mähren. 
Lange, Oskar, von Jena, 
Mayer, Erwin, von Stuttgart, | 
5. Für Chemiker 
a) auf Grund der Prüfungsordnung vom 20. März 1896 
im Oktober 1906: 
Lamparter, Oskar, von Eßlingen, 
Reitz, Adolf, von Stuttgart, 
Wecker, Ernst, von Heilbronn. 
Bantleon, Wilhelm, von Ulm, | 
Burr, Karl, von Aalen, 
Franck, Wilhelm, von Stuttgart, 
b) auf Grund der Prüfungsordnung vom 13. Juli 1904 
im November 1906: im Frühjahr 1907: 
Bogisch, Alfred, von Feuerbach Schaal, Oskar, von Bayreuth. 
D 3, , , , 3 y 
Mezger, Robert, von Stuttgart, | 
Moser, Hans, von Cannstatt; | 
6. Für Geodäsie 
im Herbst 1906: im Frühjahr 1907: 
Dieterle, Ernst, von Öhringen, Müller, Heinrich, von Vaitshain, Hessen. 
Fischer, Traugott, von Marbach ; 
Mit Ausnahme von Landau (1), Frech und Kostyrko (2) und Engel (3), wurde sämtlichen 
Geprüften unter B der Grad eines Diplom-Ingenieurs erteilt, 
Auf Ansuchen wurde der Grad eines Diplom-Ingenieurs nachträglich erteilt: 
dem Bauingenieur Squeder, Jakob, von Davos, Schweiz (gepr. 1905), 
dem Architekten Kernen, Hans, von Reutigen, Schweiz (gepr. 1906). 
  
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.