Full text: Deutsche Konkurrenzen (1900, Bd. 11, H. 121/132)

  
  
  
  
Entwurfsskizzen zur Errichtung gesunder und billiger Arbeiterwohnungen 
bei Kirchditmold (Cassel). 
Herr Professor Messelin Berlin konnte wegen Krankheitnicht erscheinen. 
Die rechtzeitig eingegangenen 65 Entwürfe waren im alten 
Regierungsgebäude, Königsplatz' Nr. 34, aufgestellt. Zwei Entwürfe 
waren verspätet eingegangen. 
Sämtliche Entwürfe waren durch Herrn Dix bezüglich der Erfüllung 
der Programmbedingungen einer Vorprüfung unterzogen worden, 
Nach einer von den Unterzeichneten vorgenommenen allgemeinen 
Besichtigung der Entwürfe wurden bei einem gemeinschaftlichen Rund- 
gang dieselben einzeln einer Besprechung unterzogen. Hierbei wurden 
folgende 15 Entwürfe zur engeren Wahl gestellt: Projekt Nr. 51 
„Ländlich“, Nr. 52 „WolWns Beste hoffen“, Nr. 50 „Dorfidylle“, Nr. 57 
„Reform“, Nr. 59 „Monachia‘“, Nr. 18 „Ab nach Cassel“, Nr. 9 
„120 Wohnungen“, Nr. 24 „Zu guter Letzt“, Nr. 26 ‚,Volkswohl“, 
Nr. 28 „Einigkeit macht stark“, Nr. 10 „Zur Jahrhundertwende“, Nr. 56a 
„Ländlich“, Nr. 12 „Wohlfahrt“, Nr. 53 „Lulu“, Nr. 4 „Freie Lage“. 
Je drei der vorgenannten Projekte wurden einem jeden der 5 tech- 
nischen Mitglieder des Preisgerichts zur speziellen Prüfung überwiesen. 
Dieselben erstatteten am 11. April Bericht.*) 
Projekt Nr. 57. Kennwort „Reform“. 
In diesem Entwurfe sind in 18 einzelnen nach 6 Typen geplanten 
Häusern 119 Wohnungen unter teilweiser Benutzung der Dachgeschosse 
untergebracht worden, Zu Bedenken giebt die Anordnung der Gebäude 
Anlass, da sie unverhältnismässig viel Gelände für Strassen erfordert 
und nicht als ländlich bezeichnet werden kann. Der Spielplatz ist nach 
Lage und Grösse für seinen Zweck unbrauchbar. Die Grundrisse sind 
klar und übersichtlich; je zwei Wohnungen einer Etage haben ihren 
Zugang von einer Treppe, und die Räume zeigen mit Ausnahme eines 
Zimmers in Type I, welches nur ı,2 m breit ist, angemessene Grössen- 
verhältnisse, Die Ausbildung des Aeusseren entspricht dem Zweck der 
Häuser. Das Mansardendach bei Type IV wäre besser vermieden worden. 
Projekt Nr, 9. Kennwort: „120 Wohnungen“. 
Sehr bemerkenswerte Arbeit, welche dem Programm in allem 
wesentlichen entspricht. Der Lageplan ist insofern als gelungen zu be- 
zeichnen, als die Verkehrsstrassen innerhalb des Grundstückes deshalb 
gut angeordnet sind, weil sie eine zweckentsprechende Parzellierung 
gestatten und ermöglichen, dass die Rückfronten der Häuser auf den 
Bauquartieren längs der West- und Ostgrenze nach diesen Grenzen hin 
gerichtet werden können, Der Lageplan lässt sich noch verbessern, 
wenn die Querstrasse an die Nordgrenze verlegt oder wenigstens um 
eine Bauplatzlänge nach Norden hin verschoben wird. Die Häuser b 
rücken, da sie an ihren Rückfronten mit Fenstern versehen sind, der 
Nachbargrenze zu nahe. (Abstand nur 2,50 m.) Die Grundrisstypen 
*) Es ist im Folgenden nur das auf die preisgekrönten Entwürfe bezügliche 
abgedruckt. 
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.