Full text: Deutsche Konkurrenzen (1906, Bd. 20, H. 229/240)

  
  
  
  
  
  
  
  
  
Aus dem Ausschreiben. 
Der zu erbauende Turm soll aut dem höchsten Punkte des 
hessischen Odenwalds, die Neunkirchener Höhe (605 m) in der Ge- 
markung Godernheim, Kreis Bensheim, zu stehen kommen. Auf der 
nämlichen Stelle befand sich früher ein hölzernes, vom Sturm zerstörtes 
Aussichtsgerüst, das zum Andenken an Kaiser Wilhelm I. „Kaiserturm“ 
hiess. Den gleichen Namen soll das neue Bauwerk führen, 
Der Turm soll 30 Meter hoch (vom höchsten Punkte des Ge- 
ländes bis zur obersten Plattform) und aus dem Granit der unmittelbaren 
Umgebung der kostenfrei zur Verfügung stehenden Baustelle errichtet 
werden. Die Treppe im Turm darf aus Holz bestehen. 
Als Bausumme (einschl. der Kosten für Herrichtung der Umgebung) 
ist der Betrag von 25000 M. in Aussicht genommen, 
Der Entwurf soll in erster Linie dem Zwecke des Turmes als 
Aussichtswarte und zugleich dem Charakter der Landschaft Rechnung 
tragen. In dem Turme oder als Anbau zu ihm ist ein heizbarer 
Wirtschaftsraum nebst kleinem Vorratskeller und Unterkunftsgelass für 
einen Turmwärter vorzusehen. 
Die einzureichenden Pläne müssen mindestens den Vorschriften 
über Beschaffenheit und Ausstattung der Pläne zu Baugesuchen ‚ent- 
sprechen und mit einem Kennwort versehen sein. Ausserdem sind den 
Plänen die eine genaue Prüfung der Ausführbarkeit ermöglichenden 
statischen und Kostenberechnungen beizufügen. 
Die preisgekrönten Entwürfe werden Eigentum der Sektion Darm- 
stadt des Odenwaldklubs, die berechtigt ist, sie der Ausführung zugrunde 
zu legen. 
Als Preise für die besten Entwürfe werden ausgesetzt: 
ein erster Preis von 500 Mark 
  
zweiter 
dritter 
  
  
300 
200 
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.