Full text: Deutsche Konkurrenzen (1907, Bd. 21, H. 241/252)

EEE ON ET 
Flüssige Tuschen 
Günther Wagner ; 
Specialität: Perltusche und Pelikan-Ausziehtuschen. Beste und 
bewährteste Marken für alle Arbeiten mit der Reissfeder. Sie sind garantiert 
wasserfest, dünnflüssig, mit Wasser verdünnbar, untereinander mischbar, 
Seit Jahren bei den grössten in- und ausländischen Werken eingeführt, 
Sie Unersetzlich für Architekten! 
21 Gegründet 1838. u v i UVeberall vorrätig. 
16) Ocgründet 1558. Günther Wagner, Hannover u, Wien, Prospekte eraus! 
Goldene Medaille St. Louis 1904. 
    
      
      
      
  
        
     
      
   
  
  
  
== ==)aC LA DL = ) 
I] Vorschriftsmässig an den Schulen Leipzigs 4. 
U bevorzugt im ganzen Sachsenlande U ; 
| vielbegehrt im gesamten Deutschen Reiche 
und im Auslande 
  
sind die 
Zeichenblöcke_,„Lipsin” Zeichenpapiere „Lips“ 
50 verschiedene Sorten von 20 Pfy. an Die besten Papiere für den Unterricht 
  
Zeichen-Ständerblöcke, Lipsia” Zeichenstifte „Lipsia” 
50 verschiedene Sorten von 5 Pfg. an Die besten Stifte zu 5 und 10 Pfg. 
auch ohne Ständer brauchbar | Geckig und gespitzt 
LIPSIASTIFT 5 in 4 Härten‘ No 1-4, Mk. 4.50 das Gros. LADENPREIS 5 Pfg. 
LIPSIASTIFT 10in6 Härten No 1,2,2*/,3, 4,5, Mk. 8.50 das Gros. LADENPREIS 10 Pfg. 
Nach fachmännischen Urteilen ersetzt der Lipsia-Zeichenstift 10 
recht gut den teuren, ausländischen Kohinoor 
Mal-u, Zeichenständer, Lipsio” Stahlklemmen „Lipsia“ 
4 Sorten von 55 Pfg. an mit besonderer Federkraft zu 10 und 20 Pfy 
  
  
  
  
Skizzenbücher „Lipsia“ Alle Lieferungen erfolgen zu 
| | Händlerpreisen! 
| 40 verschiedene Sorten von 10 Pfg, an Probesendungen bei Einführung kostenlos! 
Oswald Süptitz, Leipzig 
Lipsia-Papier - und Zeichenblock-Industrie 
Gegründet 1892, [325,24] 
| Das beste Zeichenmaterial der Welt! 
  
  
]mi= 
BC 
  
  
  
  
  
  
DA 
Ne) HH 
  
  
QA-—==)a= nc== 
  
  
  
  
   
Man beachte die Bestellkarte auf das Werk 
Harzhäuser, welche diesem Hefte beiliegt. 
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.