Full text: Deutsche Konkurrenzen (1907, Bd. 21, H. 241/252)

    
  
  
  
  
  
  
  
  
   
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
   
  
  
  
  
  
   
    
    
    
    
     
  
  
  
  
  
  
  
  
    
Aus den Bedingungen des Skizzen-Wettbewerbes für das 
Real-Progymnasium zu Völklingen a. d. Saar. 
Aus dem Lageplan ist die Begrenzung und Höhenlage der Baustelle zu ersehen 
Die rückseitige Begrenzung des Bauplatzes kann voraussichtlich eine Strasse bilden 
Das Hauptgebäude soll mindestens 12 m hinter der Baufluchtlinie liegen. 
eingang zur Schule erfolgt von Strasse 3. 
Der Haupt- 
In den Lageplan sind einzutragen: das 
Hauptgebäude, das zurzeit nicht näher zu entwerfende Direktorwohnhaus, die Abort- 
anlage und 
Die vorgeschlagenen 
der Demonstrations - Pflanzengarten. 
Abänderungen der Oberfläche des Geländes und die 
Zufahrten sind genau und durch Höhenzahlen kenntlich zu machen, 
Das Hauptgebäude soll enthalten: 
a) 
f) 
8) 
h) 
k) 
) 3 
3 Klassen für je 30 Schüler, 
3 ” nm 400 
S 50 
ı Klasse 60, 
Die Klassenräume für 50 Schüler sollen 9:6,5 m gross sein, 
Länge der übrigen kann entsprechend abgeändert werden; 
3 Räume für Physik: Lehrzimmer, etwa 65—70 qm; Sammlungszimmer, | 
etwa 50 qm; zwischen beiden das Vorbereitungszimmer mit Dunkelkammer, 
etwa 30—35 qm. Die Fenster des Lehrzimmers müssen so liegen, dass 
während des Vormittags die Benutzung des Heliostaten möglich ist; 
Die 
3 Räume für Chemie; möglichst im Erdgeschoss und nahe dem Ausgang: 
Lehrzimmer, etwa 65—70 qm; Sammlungszimmer, etwa 30 qm; zwischen 
beiden das Arbeitszimmer, etwa 60 qm; 
2 Räume für Naturkunde: Lehrzimmer, etwa 9:8 qm; Sammlungsraum, 
etwa 120 qm); 
Raum für Gesang, etwa 70 qm, wenn möglich in naher Verbindung mit 
der Empore der Aula; 
Aula, etwa 260 qm, mit Empore, für etwa 200 stehende Schüler; 
Turnhalle, etwa 240 qm, mit Vorraum für Kleiderablage; 
Raum für Karten und Bilder, möglichst zentral gelegen, etwa 30 qm; 
> Räume für Zeichenunterricht: Arbeitssaal, etwa 100 qm; Lehrerarbeits- 
beide mit Nordlicht; ein Raum zur Aufnahme von 
Aufstellung von Waschbecken im Zeichensaal ist 
lassen zweckmässig im Dachgeschoss 
etwa 25 qm, 
für Modelle, 
Diese Räume 
raum, 
Schränken 
zu beachten. 
anordnen; 
2 Räume für das Direktorat: Amtszimmer, etwa 30—35 qm; Wartezimmer, 
etwa 20 qm; vom Amtszimmer aus muss der Schulhof 
sich 
zugleich Archiv, 
zu übersehen sein; 
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.