Full text: Deutsche Konkurrenzen (1893, Bd. 2, H. 13/24)

  
Keller. Der ganze Bau, einschliefslich der Bildhauer-Ateliers, ist zu unter- 
kellern. Der Kellerraum ist derart abzuteilen, dass jedem Atelier-Inhaber ein 
kleiner, verschliefsbarer Raum zur Lagerung von Brennmaterial zugeteilt werden kann. 
Aufserdem ist ein gröfserer Raum zur Unterbringung von Kisten und Ge- 
rätschaften, und eine Kellerabteilung für den Diener zu schaffen, 
Das Gebäude soll in solider Konstruktion und mit thunlichster Rücksicht 
auf Billigkeit ausgeführt werden. Putzfassaden und Holztreppen sind auszuschließen. 
Als Kostensumme ist der nicht zu überschreitende Betrag von 
90000 Mk. — neunzigtausend Mark — anzunehmen. 
An Zeichnungen sind erforderlich: 
im Mafsstabe von 1:200: Die Grundrisse sämtlicher Stockwerke und des Kellers, 
im Mafstabe von 1: 100: die nördliche und südliche, sowie eine Seiten- 
Fassade; ferner ein Querschnitt durch die Mitte des Baus und ein solcher durch 
eines der grofsen Bildhauer-Ateliers, 
Ferner ist ein summarischer Kostenanschlag aufzustellen, nach dem 
Kubikinhalt der einzelnen Stockwerke, des Kellers und des Dachstocks berechnet, 
mit besonderer Berücksichtigung sämtlicher Ausbauten. 
Karlsruhe, den 10. April 1893. 
Urteil des Preisgerichtes. 
Es waren 6 Entwürfe eingelaufen. Das Preisgericht erkannte den I. Preis von 400 Mk. 
dem Entwurfe des Herrn A. Hanser, Professor an der Grofsh. Baugewerkschule Karlsruhe, 
Kennwort: „Glück und Glas‘ zu, den II. Preis, Motto „,G““, erhielten die Herren Curjel & Moser, 
Architekten in Karlsruhe. 
Preisangaben. 
Kellergesch, 496,57 qm Höhe 3,00 m = 1489,71 cbm 3 6,— Mk. 8038.26 
Erdgesch. 431417 # 6,00 „== 2604,30 4 810, 26.043,00 
L. Preis, I. Obergesch. 380,01 , » 490 „ = 1808,76 „ 3da1l,— ,„ 20886,36 
IL. % 380,01: ,, „4:30 » = 1634,04 „ A11,50 „ 18791,46 
Dachstock 380,01 4:00 „ = 1520,04. ,‚, & 8,00 ,, 12.160,32 
  
Glaserker, I. Stock 112,32 cbm| S 
zusammen 220,32 ;,, A 1l4,—. 084,48 
II. 1.1 2108,00  J 3 AM 3 3044 
zusammen 89903,88 Mk. 
IL. Preis „7“. Abortanlage und Corridore gewölbt, Fassaden in hammerrechtem Bruchstein- 
mauerwerk mit sparsamer Verwendung von Haustein. 
Keller 1344 cbm Höhe 2,50 m & 8 Mk. = 10752 
Erdgesch. 2870 , ;„ 6,00 \,, 2-10“ 5 = "28700 
I. Obergesch. 2143 5, » 480: A 10. 14 = 21430 
II. Obergesch. 1020, „ 4,30. „7 21070 = 190200 
Dachstock 840, ;, gem. Höhe: 2,00 A210 „=> 8400 
zusammen 88482 
Glasanbauten 1518 
  
zusammen 90000 Mk. 
ca. 440 qm überbaute Fläche a 17,10 Höhe == ı2 Mk. pro cbm. 
‚„Buon accordo‘‘, Ausführung in sauberem Backsteinmauerwerk mit bunten Farben ev. geputzt mit 
farbigen Streifen von Ziegeln, die sichtbaren Holzteile: mit Schiffstheer ge- 
strichen. 7976,11 cbm ergeben bei einer Bausumme von 90000 Mk. pro 
cbm 11,28 Mk. A 
‚@)‘“. Erdgeschoss der Fassaden entweder verputzt oder mit unregelmäfsigen Steinquadern, die übrigen 
n "in sauberem Backsteinmauerwerk mit verschiedenen Farben. 
Keller 2,50 hoch 1080,60 cbm 
Erdgesch. 6,10 5 2703,92: 
1. Obergesch.. 4,60 :.,,.. 2067,79. =, 
1. Öbergesch. 4,40, 1756,03 „ 
Dachstock 3,00 % 1244,39 4° 
zusammen 8852,73 cbm A 10,57 Mk. = 90000 Mk. 
  
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.