Full text: Technische Hochschule Stuttgart. Habilitationsordnung (1952)

stellen, In diesem Falle haben Berichter und Mitberichter hinsicht- 
lich des Habilitationsgesuches die vollen Rechte eines Mitgliedes 
der Fakultät und nebmen an den Fakultütssitsungen, in denen darüber 
beraten wird, mit Stimmrecht teil, In Ausnahmefällen, insbesondere 
wenn Berichter und Mitberichter zu grundsätzlich voneinander ab- 
weichenden Urteilen kommen, kann auf Antrag eines der Berichter 
ein zweiter Mitberichter bestellt werden. 
3 5 
4 
Senatsberichter 
Der Dekan beantragt beim Rektor die Bestellung eines Senats- 
berichterse 
Der Senatsberichter muß Mitglied des Großen Senats sein und 
darf der Fakultät nicht angehóren, 
Der Senatsberichter hat folgende Pflichten: 
a) Er überzeugt sich, daß das Gesuch in der Fakultät ordnungs- 
müBig behandelt worden ist, 
b) Er wohnt den Sitzungen der Fakultät, in denen über das Habi- 
litationsgesuoh beraten wird, ohne Stimmrecht bei, Er hat das 
Recht, Fragén zu stellen. 
c) Er wohnt dem Probevortrag und der wissenschaftlichen Aus- 
sprache bei ($ 12-13). 
1) Er erstattet nach der Fakultátssitzung, in der über den Probe- 
vortrag und die Besprechung entschieden wird (§ 14), dem 
Großen Senat einen schriftlichen Bericht« 
S 1^ 
ji md 
Bericht über die Habilitationsschrift 
Berichter und Mitberichter stellen fest, ob der Bewerber das 
Habilitationsgesuch mit den erforderlichen Anlagen und Nachweisen
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.