Volltext: Verfassung der Technischen Hochschule Stuttgart (1959)

wo 
n 
| ul Ÿ e L 
idiom alii 
S 
Il 
| i e Li 9 
ununi uiid 
OL 
ey) [043009 A249 Ÿ 1NOJO7 
hal 
bil 
LE 
n 
  
V2” 
AN 
IL — 
V. Prüfungen, Zeugnisse und Preisauzgaben 
$ 40 
ber die an der Technischen Hochschule abzulegenden Diplompriifungen, 
Promotionen und Habilitationen werden besondere Ordnungen aufgestellt. 
Durch die erfolgreiche Ablogung einer Diplomprüfung on der Technischen 
Eochschule wird der Grad eines Diplomingenieurs erworben. 
Die Technische Hochschule erteilt auf Grund besonderer Bestimmungen 
die Würde eines Doktor-Ingenieurs oder eines Doktomder Noturwissen- 
schaften. 
Die Technische Hochschule erteilt oder entzieht auf Grund besonderer 
Bestimmungen die venia legndi; auf Grund der venia legendi spricht 
das Ministerium die Ernennung zum Dozenten aus. 
Alljàhrlich werden Preissufgaben gestellt. Für die Bewertung gelten be- 
sondere Bestimmungen. Die Preisverteilung findet bei der öffentlichen 
Feier der Übergabe. des Rektoromts statt. 
VI. Programm und Jahresbericht 
sa 
Für jedes Studienjahr wird ein Programm aufgestellt, aus dem das Wesent- 
liche über die Einrichtungen der Technischen Hochschule, über die Auf- 
nahmebedingungen für die Studierenden und Gasthôrer, über die Studien- 
plàne. usw. zu ersehen ist. 
Bei der öffentlichen Feier der Übergabe des Hektoramts erstattet der 
Scheidende Rektor einen Bericht über die wichtigen Vorkommnisse seines 
Amtsjahres. 
VII. Übergangsbestimmungen 
Diese Verfassung tritt om in Kraft. 
Die nächste Rektorwahl findet. jeweils gegen Ende des Wintersemesters 
statt. 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.