Full text: Neue Allgemeine Bau-Ordnung für das Königreich Württemberg

betr. den Verkehr mit explosiven Stoffen. §21 
§ 13. 
JFuhrwerke, welche exploſive Stoffe führen, dürfen, während 
sie halten, niemals ohne Bewachung bleiben. 
Von Werkstätten, Wohnhäuſern und öffentlichen Gebäuden 
muß die Halteſtelle bei Schießpulver mindeſtens 150 Meter, bei 
Dynamit mindestens 400 Meter entfernt liegen. 
Bei einem Aufenthalt von mehr als einer halben Stunde in 
der Nähe von Ortschaften iſt überdies der Polizeibehörde recht- 
zeitige Anzeige zu machen, welche die ihr erforderlich erſcheinenden 
Vorsſichtsmaßregeln zu treffen hat. 
§ 14. 
Fuhrwerke mit exploſiven Stoffen müsſen von Eiſenbahnzügen 
oder geheizten Lokomotiven mindestens 300 Meter entfernt bleiben. 
Sind Wegstrecken zu pasſiren, auf welchen wegen der gleichlaufen- 
den Richtung der Eiſenbahn und des Weges oder wegen der 
Frequenz der Bahn obiger Vorschrift nicht genügt werden kann, 
ſo iſt der Ciſenbahnbetriebsbehörde, welcher die unmittelbare Be- 
triebsleitung der betreffenden Strecke obliegt, von dem beabsich- 
tigten Transporte rechtzeitig Anzeige zu machen, und hat diese 
dann die zur Beseitigung von Gefahr geeigneten Anordnungen 
zu treffen. 
g 15. 
Der Transport durch zuſammenhängend gebaute Ortschaften 
iſt nur gestattet, wenn dieſe Orte nicht auf für Frachtfuhrwerk 
paſſirbaren Wegen umfahren werden können. Iſt die Durchfahrt 
unvermeidlich, so iſt von der bevorstehenden Ankunft des Trans- 
portes der mit der Wahrnehmung der Ortspolizei betrauten Be- 
hörde zeitig Anzeige zu machen und sind deren Beſtimmungen zu 
erwarten. Die Behörde hat den zu nehmenden Straßenzug zu 
bestimmen, denselben von anderen Fahrzeugen möglichſt frei zu 
halten und Sorge zu tragen, daß die Durchfahrt ohne unnöthigen 
Aufenthalt und mit Vermeidung besonderer Gefahren erfolgt. 
  
  
  
  
  
 
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.