Full text: Heimatgruß der Technischen Hochschule Stuttgart an ihre Studierenden im Felde (1916)

29 
^ i. 
eben jene Gotif, die man fo gerne als das lefite Wort des 
beutjd)en Runftgeiftes begeichnet, ift in einer durchaus folge- 
richtigen Sntwicklung aus dem Prinzip des dlteften driftlid- 
romifchen Bafilifenbaues abgeleitet. Was daran Ddeutich ift, 
alle die Kühnheit des aufwärts [frebenben {Höpferijchen Geiftes, 
die Innigfeit des Maturgefübls, die liebenswürdige CBertráumt- 
heit und bie unerfchöpflidhe Bhantaftebegabung, bie Dieje 
Stilrichtung auf unjrem heimatlichen Boden auszeichnen, Das 
ift nicht in irgendeinem beabfídbtigten Gegenja6 gegen das 
(ateinijche Element entftanden, es bat nur eine QImtoanblung 
desjelben herbeigeführt, die fich, wie alles Seniale, unbewußt 
vollzogen hat, der lebendigijte Ausdruck einer naturgegebenen 
überragenden Kraft, die eben geftaltet, weil fie geftalten muB. 
Smmerbin, penn man uné Da8 al beutjd) bezeichnet, als 
die Summe der Arfpringlibfeit, die wir in neueren Geiten, 
nicht im ganzen, aber vielleicht einmal in dem einen oder 
andern Falle preiszugeben im Begriff getvejen find, und die 
e$ auf der ganzen Linie zu behaupten gilt, wenn wir wieder 
ganz wir felbft, ganz Deutich fein wollen, jo habe ich nichts 
dagegen einzuwenden, aber man jage nicht, daß diejes Seutid- 
tum jemals für fich allein beftand, oder aud) nur den Oeunid 
danach geäußert habe. 
Den beften Beweis des Gegenteils bat die Entridlung 
biejer beutjden Gotif felbit erbraht. Gà fam eine Qeit, in 
der fie fíd) an ihrem eigenen Reichtum überjáttigt fühlte, in 
der das, was qu ibren eigenften Dorgügen gehörte, die Gabe 
des unterfchiedlichen Sedankenausdrucks, in geiftreiche Laune 
und Willkür auszuarten drohte. Damals, es war die Zeit 
der Aufnahme der Humaniftijchen Studien in Deutfdland, bat 
auch die Kunft eine Art von Rezeption antiker Formen Ddurch- 
gemacht unb fíd) in die Schule der itafienijcben Renaiffance 
begeben. Barum wohl? Dar e$ nur, weil die Deutichen, 
wie es einmal in Albrecht Dirers Schriften heißt, immer 
gerne eine „neue Fatgon“ haben wollen, oder war es nicht 
aud) zugleich das unausgefprodene OBemubtiein Dom eftpas, 
das man jelbft entbebrte unb in jener Kunftform alà bie ibr 
eigentümlide Gtürfe perirflicht fand: die Rube und Ge.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.