Full text: Heimatgruß der Technischen Hochschule Stuttgart an ihre Studierenden im Felde (1916)

40 — 
fbloffenbeit der Tradition, bie Ginbeit der Methode und jene 
Sabe der Maßhaltung, wie fie vordem jhon Sriehen und 
Römern als die Höchfte Form in allem menjdliden Gun 
erjchienen war? Man fand auf deutidem Boden in biejer 
QBerbindung eine neue innere Gleicbgetvicbtftellung, aber nie- 
manb dachte daran, damit Zugleich den eigenen Kunftcharakter 
preiszugeben, am tvenigfíten die führenden Männer der Be- 
wegung, wie Oirer jelbft, bem man jebt ganz mit Anrecht 
ein falides Shônbeitsempfinden angubicbten bemibt ijt, bon 
welchem Ddieïer aujridotige unb ftarte eit in Birklichkeit 
niemals berührt toorben ijt. 
Man bat aud) jpáter neben den italienijchen die frangd- 
Wien Gejdymadsanleiben in der Beit Des Baroffo nicht 
berjd)müábt, aber man t»ar barum nicht eniger beutjd); pber 
iff nidbt gerabe bas ber wejentliche Reiz, den wir den Werken 
eines Andreas Schlüter, eines Balthajar Neumann oder der 
groben fübbeutjd)en Kirchenbaumeifter des 18. Jabrhunderts 
nachrühmen müffen, daß fie inmitten und tro ber Regeln 
der lateinijchen Schule jo prächtig den mannbaften, fernigen 
und deutjdhen ‘Formengeift 3u Worte fommen ließen? Giner 
der eifrigften Berfechter der jogenannten Gotit hat zwar erft 
neuerdings diefe gange Kunft in Baufch und Bogen als eine 
irangbfijbe verurteilt. Gr ahnte wohl nicht, wieviel von 
echter bodenwüchfiger Art f in ben ihönften Erzeugnifien 
gerade des Ddeutfichen Barock verbirgt, wiediel dor allem bon 
jenem. gebanfentiefen Sondergeift, den uns niemand mehr zu 
beneiden Arjache hat, als eben jene romanijdjen Bolter, deren 
Kunft gerade darin ihre idwädite Seite zeigt, daß fie wohl 
eine Schule und eine Sattung, aber nur wenig Individualitäten 
aufweift. Nein, daß unjere Meifter damals unb aud) fpâter 
— man denfe an die Haffiiche Malerei des 19. Jahrhunderts, 
an Die deutfcheften der Deutiden, einen Menzel, Leibl, Shoma, 
Abbe, Liebermann — eg nicht verfchmäbt haben, von fremden, 
in bem le&ten Galle wieder von franzöfijichen Vorbildern zu 
lernen, dag fann ihnen nur der gum Borwurf machen, der 
die wahre Stärke des deutichen Seiftes noch nicht kennt. Als 
ob es nicht eben der Borzug diefes Seiftes wäre, Daß er
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.