Title:
Anleitung zur geographischen Ortsbestimmung : vorzüglich vermittelst des Spiegelsextanten
Creator:
Bohnenberger, Johann Gottlieb Friedrich von
Shelfmark:
1G 2912
PURL:
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/object/1568626070802/142/
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
WEGEN. m an A 
WE „ 
  
120 aus 
bB und dD-die Durchschnittslinien der Ehe- 
ne des Sextanten sind... Ist also HG ein Licht- 
strahl,. so wird dieser nach einer gedoppel- 
ten Reflexion in die Lage FE kommen... Durch 
die Linien HG,GF und FE lege man die Ebe- 
nen hHGL,fFGi,FfE senkrecht auf die Ebene 
des Sextanten, erstere schneiden die Spiegel 
in den Linien Gi und F f, welche ebenfalls 
auf des Sextanten Ebene senkrecht seyn. wer- 
den. Die Linie FE ist diejenige, mit welcher 
die Axe, der Fernröhre parallel seyn. muß. 
Nun seye aber die Axe der Fernröhre die Li- 
nie fE welche mit..des Sextanten Ebene den 
Winkel fEF macht. Zieht man durch. den 
Punct f, :wo die verlängerte Axe der Fernröh- 
re den kleinen Spiegel CD trift, die Linie fg 
mit FG parallel, und macht in der Ebene 
fgGF den Winkel gfi= dem Winkel F Ef, 
so wird nach dem 83. $. ein Lichtstrahl if 
durch Zurükwerfung von dem Spiegel CD in 
die Lage fE gebracht. Zieht man ferner hi 
mit HG parallel, und macht in der Ebene 
HGih den Winkel hik— dem ifg=FEfF, 
so wird ein Lichtstrahl ki nach if; und von da 
aus nach fE zurükgeworfen, Folglich wird 
man durch. die Fernröhre zugleich zween Ge- 
genstände sehen, welche nicht in der Ebene 
des Sextanten liegen, wenn man beyde in 
der Axe der Fernröhre zur Berührung bringt, 
und der Winkel , welchen man milkst, ist der 
Winkel, welche die um gleiche Winkel FEF 
und hik gegen die Ebene des Sextanten ge- 
neigte Linien ki und fE mit einander machen, 
Die Alhidade. gibt. aber ‚den Winkel.der Li- 
nien
        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.