Full text: Anleitung zur geographischen Ortsbestimmung : vorzüglich vermittelst des Spiegelsextanten

        
  
  
> 11 
  
  
  
     
         
     
    
    
     
     
    
      
    
man Fernröhren oder Telescope, weil man 
mit unbewafnetem Auge nicht so genau beob- 
achten, ja einige der oben $. 9. erwähnten Er- 
scheinungen nicht einmal würde bemerken 
können. Die Breite kann man zwar ohne ei- 
ne Uhr dabey zu gebrauchen, bestimmen, 
wenn man darauf Achtung gibt, wenn ein 
Stern seine gröste oder kleinste Höhe erreicht. 
Allein man wird die Breite, wie wir in der 
Folge sehen werden, genauer bestimmen kön- 
nen, wenn man vermittelst einer Uhr genau 
die Zeit des Durchgangs durch den Mittags- 
kreis angeben kann. 
Beschreibung der zur geographischen Orts- 
bestimmung erforderlichen Instrumente. 
SS zu 
Auf einer Ebene ABC Fig. 6. Taf. II. seye 
ein Kreisbogen AB beschrieben, und in Grade, 
Minuten u. s. w. eingetheilt. Um den Mittel- 
punct dieses Kreisbogens seye ein Lineal CF 
in der Ebene ABC beweglich. Man bringe 
einen Halbmesser desselbigen in die verticale 
Lage CA, welches man durch einen von dem 
Mittelpunct € herabhängenden mit einem Ge- 
wicht beschwerten Faden (Bleyfaden, Loth,) 
CP bewerkstelligen kann. Macht man AB = 90° 
und zieht BD, so ist BD horizontal, und eines 
Gegenstands G Höhe ist gleich dem Winkel 
DCG, sein Abstand vom Zenith =ECG. 
Hat man’nun ein Mittel, das Lineal CF in die 
Richtung GG zu bringen, so wird man den 
Win- 
  
    
     
    
    
    
  
  
  
  
  
  
  
  
  
    
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.